Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Gari Foto - Bohnengericht mit Maniokgrieß und Ragout

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Gari Foto - Bohnengericht mit Maniokgrieß und Ragout
Kategorien: Afrika, Gari, Ghana, Kartoffel, Maniok
     Menge: 4 Portion(en)s
 
    150    Gramm  Schwarzaugenbohnen
 
=========================Fleischzu====================================
      3     Essl. Palmöl
    300    Gramm  Ragout; vom Lamm, Rind oder 
                  -- Schwein
                  Rote Pfeffer, gemahlen
                  Salz
      1           Zwiebel
      2           Knoblauchzehen
      1    Stück  Ingwer; a 2 bis 3 cm
      1      Msp. Curry
      1      Msp. Muskatnuss
      1      Msp. Salz
      1      Msp. Roter Pfeffer
    300    Gramm  Tomaten
 
==========================Gari-Zub====================================
    300    Gramm  Gari; Maniokgrieß
      1       dl  Wasser, leicht gesalzen 
                  -- Menge anpassen,
                  bis zur doppelten Menge
      2     Essl. Butter
 
===============================Que====================================
 
Gari wird aus Maniokgrieß hergestellt. Das Bohnengericht Gari Foto
eignet sich auch ohne Fleisch als vegetarische Gericht. In Ghana werden
die meisten Gemüseeintöpfe zusammen mit Fisch oder Fleisch zubereitet:
es gibt keine starren Regeln, was zur Zubereitung eines Eintopfes alles
verwendet wird. Es werden auch verschiedene Arten von Spinat, sowie
frische, zarte Blätter von Maniok - Kassawa - und Süßkartoffeln - sowie
auch Kochbananen - verwendet.
 Bohnen über Nacht in Wasser einlegen, dann im Dampfkochtopf oder im
Topf in leicht gesalzenem Wasser gar kochen.
 Palmöl in einer Schmorpfanne erhitzen, Fleisch mit Salz und rotem
Pfeffer würzen und gut anbraten.
 Zwiebel, in Ringe geschnitten, Knoblauch, gepresst, und Ingwer,
geschält und geraffelt, zugeben, zusammen mit Salz und Gewürze, und
anbraten. Tomaten in Stücke schneiden und dazugeben; im eigenen Saft 10
Minuten schmoren lassen.
 Bohnen hinzu geben, nur soviel von eigenem Saft dazugießen, dass die
Sauce nicht zu flüssig wird, Rest eventuell später nachgießen; Sauce
während ca. 15 Minuten leicht einkochen.
 Inzwischen Gari in eine Schüssel geben, leicht gesalzenes Wasser
langsam dazu gießen, gut mischen. Gari darf nur leicht feucht werden.
10 Minuten aufgehen lassen, dann Butter in Bratpfanne erhitzen, Gari
hinzufügen und leicht anbraten.
 Tipp: Ingwer darf nicht weggelassen werden. Der Ingwer verhindert
nämlich Magenblähungen.
 Heiß oder kalt servieren.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum