Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Gans indisch

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Gans indisch
Kategorien: Fleisch, Gans, Indien, Mango, P4
     Menge: 4 Personen
 
      2           Gänsekeulen (evtl. mehr)
      1           Vollreife Mango
      4           Schalotten
      4     Essl. Eingelegte Ingwerblätter
      1     Essl. Zucker
      5           Knoblauchzehen
      1     Bund  Suppengrün
      2           Zwiebeln
     10           Lorbeerblätter [mehr]
      4           Nelken [mehr]
     10           Pimentkörner
      1     Essl. Essig (evtl. mehr)
      4     Essl. Rote Tandoori-Paste [mehr] 
                  -- (evtl. mehr)
      1   Becher  Crème fraîche
           Etwas  Öl
 
===============================Que====================================
 
 Die Gänsekeulen mit dem grob gewürfelten Suppengrün, den Zwiebeln,
zwei Knoblauchzehen, den Lorbeerblättern, dem Piment und den Nelken in
einen großen Topf geben, mit Wasser bedecken und gar kochen. Das
Fleisch ist gar, wenn man den Knochen leicht auslösen kann.
Gänsekeulen herausnehmen, abkühlen lassen und sorgfältig von Haut,
Sehnen und Knorpel befreien. Fleisch in kleine Stücke zupfen.
 Den Fond auf die Hälfte einkochen, abgießen und entfetten,
beispielsweise mit ein paar Lagen Küchenpapier.
 Mangofleisch, Schalotten und drei Knoblauchzehen in mittelgroße
Würfel, Ingwer in feine Streifen schneiden. In einem Topf mit heißem Öl
Zwiebeln und Knoblauch anschwitzen, dann das Mangofleisch und den
Ingwer dazugeben, gut mischen und mit drei großen Kellen Gänsefond
sowie dem Essig ablöschen, mit etwas Salz und einem Esslöffel Zucker
würzen. Bei kleiner Hitze köcheln lassen. Nach etwa zehn Minuten die
Tandoori- Paste und Crème fraîche einrühren.
 Zum Schluss das Gänsefleisch dazu geben, heiß werden lassen und auf
Reis servieren. Guten Appetit! Wissenswertes:  Zur Kräftigung des Fonds
aus den Gänsekeulen eventuell noch ein bisschen Gänseklein dazugeben.
Die richtige Note lässt sich mit weißem Balsamico- oder Fruchtessig
erreichen. Zum Anschwitzen kein Olivenöl verwenden. Eingelegte
Ingwerblätter in Gläsern gibt es im gut sortierten Lebensmittelhandel.
Gute 20 Euro kosten die Zutaten für vier Personen, hinzu kommt aber
noch der Wein: entweder ein trockener Gewürztraminer oder fruchtiger
Rotwein aus dem Rhonetal.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum