Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Gaisburger Marsch

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Gaisburger Marsch
Kategorien: Eintopf, Fleisch, Kartoffel, P4, Rind, Schwaben, Spätzle
     Menge: 4 Portionen
 
===============================Zuta===================================
    750    Gramm  Rinderhochrippe
    500    Gramm  Suppenknochen
      3           Zwiebeln
      1           Lorbeerblatt
      2           Gewürznelken
                  Salz
                  weißen Pfeffer
      1    klein. Sellerieknolle
      2           Möhren
      1           Petersilienwurzel
      1   Stange  Lauch
    500    Gramm  Kartoffeln
    200    Gramm  Spätzle
      2     Essl. Butter
      1     Essl. gehackte Petersilie
 
===============================Que====================================
 
 Von Gaisburg, einem Vorort Stuttgarts, hat dieses schwäbische Gericht
seinen Namen. Seine besondere Eigenart: Die Mischung von Spätzle und
Kartoffeln. Wo die Schwaben Kartoffeln doch eigentlich nicht so arg
mögen. Aber der "Gaisburger Marsch" gehört zu ihren Leibgerichten.
(Anmerkung von mir: So steht's auf der Rezeptkarte, ob der Kommentar
bzgl. der Schwaben so stimmt, weiß ich nicht :-)) ).
 1. Rindfleisch und Suppenknochen in einen Topf legen. mit heißem
Wasser bedeckt aufkochen. Abschäumen.
 2. Zwiebeln schälen. Zwei halbieren und mit den Gewürzen zum Fleisch
geben. Im geschlossenen Topf bei geringer Hitze 1 1/2 Stunden kochen.
 3. Sellerieknolle, Möhren, Petersilienwurzel und Lauch putzen,
waschen, grob zerkleinern. Kartoffeln schälen, waschen, würfeln.
Spätzle in gesalzenem Wasser nach Packungsaufschrift kochen. Abgießen.
 4. Fleisch aus dem Topf nehmen. Brühe durchsieben. Fleisch würfeln.
Mit etwas Brühe begossen warm stellen.
 5. Gemüse und Kartoffelwürfel in der heißen Brühe bei geringer Hitze
30 Minuten kochen. Würzen. Fleischwürfel und Spätzle zugeben. Kurz
erhitzen. Abschmecken.
 6. Letzte Zwiebel in Ringe schneiden, in der Butter goldbraun werden
lassen. mit der gehackten Petersilie zum Gaisburger Marsch geben.
:Zusatz         : 
:               : Zubereitung
:               : 2 Stunden
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum