Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Gänsebrust mit Brot-Gewürzkruste sowie Rotweinkraut u .

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Gänsebrust mit Brot-Gewürzkruste sowie Rotweinkraut u .
Kategorien: 2.Hauptgang
     Menge: 4 Personen
 
============================= GÄNS====================================
      1           Gänsebrust, am Knochen
    200    Gramm  Schwarzbrot
     80    Gramm  Butter, weich
      1     Teel. Lebkuchengewürz
      2           Eier
                  Pfeffer
                  Salz
 
============================ ROTWE====================================
      1     Kopf  Blaukraut
    0.3      Ltr. Rotwein
    0.3      Ltr. Brühe
    1/2           Apfel
      1     Essl. Schmalz
 
============================ KARAME===================================
      3           Äpfel
      1     Essl. Zucker, braun
    0.1      Ltr. Apfelsaft
      1           Zitrone, unbehandelt
      1     Essl. Butter
                  Pfeffer
 
===============================Que====================================
 
 Den Backofen auf 80 Grad Umluft vorheizen.
 Gänsebrust  Die Gänsebrüste gründlich waschen. Mit Salz und Pfeffer
würzen und großzügig in Klarsichtfolie einwickeln. Nun im vorgeheizten
Backofen 12 bis 14 Stunden lang garen. Anschließend vorsichtig aus der
Folie wickeln. Die Haut von dem Gänsefleisch ablösen und das
Gänsefleisch vom Knochen schneiden. Die Hautstücke in feinste Würfel
schneiden und zusammen mit Schwarzbrotwürfeln, der Butter,
Lebkuchengewürz und Eigelben zu einer cremigen Masse verrühren. Diese
nun großzügig auf die Gänsebrüste verteilen und im vorgeheizten
Backofen bei 160 Grad circa 18 bis 25 Minuten knusprig werden lassen.
 Rotweinkraut  Die äußeren Blätter des Blaukrautkopfes entfernen. Den
Blaukrautkopf vierteln und den Strunk großzügig wegschneiden. In kleine
Streifen schneiden und zusammen mit Rotwein, Brühe, fein geriebenem
Apfel und Schmalz zu einem sämigen Rotweinkraut einkochen.
 Karamelläpfel  Den Saft der Zitrone auspressen, die Schale abreiben.
Die Äpfel in Segmente schneiden, die Kanten und Ecken etwas abschneiden
und das Kerngehäuse entfernen. Den Zucker in einem kleinen Topf
karamellisieren lassen und mit Apfelsaft ablöschen. Etwas Butter
hinzugeben, die Äpfel hineinlegen und nun mit etwas Zitronensaft,
Zitronenabrieb und Pfeffer abschmecken und die Äpfel langsam in diesen
Sud einköcheln lassen.
 Zum Anrichten das Kraut in die Mitte des Tellers geben, die
aufgeschnittene Gänsebrust darauf setzen und die Karamelläpfel darum
geben.
 : O-Titel   : Gänsebrust mit Brot-Gewürzkruste sowie Rotweinkraut : > 
         und Karamelläpfeln
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum