Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Gado Gado

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Gado Gado
Kategorien: Gemüse, Indonesien, P4, Salat
     Menge: 4 Personen
 
      2     groß. Festkochende Kartoffeln
    125    Gramm  Grüne Bohnen
      2           Möhren
                  Salz
      2           Eier
    100    Gramm  Chinakohl; geputzt gewogen
    100    Gramm  Bohnensprossen
    1/2           Salatgurke
      3           Lauchzwiebeln
      2    klein. Tomaten
      2   Scheib. Ananas
      2           Rote Chilischoten
      2           Hartgekochte Eier
      1           Knoblauchzehe
      1       cm  Stück Ingwer
      3  Stängel  Zitronengras
      2     Essl. Dunkle Sojasauce
      1           Zitrone; davon
      1     Essl. Zitronensaft
      6     Essl. Grobe Erdnussbutter
      1     Essl. Palmzucker; oder
                  Brauner Zucker
      1     Teel. Chilipaste
    250       ml  Kokosmilch
      1     Essl. Öl evtl.
    1/2     Teel. Shrimpspaste
 
=====================E M P F E H L ===================================
      1 Kästchen  Brunnenkresse
 
===============================Que====================================
 
Kartoffeln waschen, ungeschält kochen, noch heiß pellen und erkalten
lassen. Bohnen putzen, waschen, schräg in 3-4 cm lange Stücke
schneiden, Möhren schälen, in feine Streifen schneiden und beides
getrennt in sprudelnd kochendem Salzwasser nicht zu weich kochen.
Abschrecken, erkalten und abtropfen lassen.
 Die Eier sehr gründlich verschlagen und - falls nötig - durch ein Sieb
gießen; die Masse muss völlig glatt sein. In einer beschichteten Pfanne
(oder mit sehr wenig Öl in einer unbeschichteten) zu hauchdünnen
Eierkuchen backen .Dabei einmal wenden. Erkalten lassen, einrollen und
in sehr feine Streifen schneiden. Diese dann auseinander ziehen und
lockern.
 Den geputzten Chinakohl in feine Streifen schneiden und samt den
Bohnensprossen im Sieb mit kochendem Wasser übergießen, kalt
abschrecken und sehr gut abtropfen lassen. Gurke waschen, abtrocknen
und in hauchdünne Scheiben schneiden. (Sollte sie jedoch größere Kerne
haben, wird sie geschält, längs halbiert, entkernt und gewürfelt.) Die
Lauchzwiebeln und Tomaten waschen und abtrocknen. Die Zwiebeln putzen
und waschen Tomaten von den Stängelansätzen befreien und beides in
Scheiben schneiden. Ananasscheiben würfeln. Die Chilischoten waschen,
aufschlitzen, von Stängelansätzen und Kernen befreien und in hauchdünne
Streifen schneiden.
 Die Kartoffeln in Scheiben schneiden und den Rand einer großen Platte
dachziegelartig damit belegen. Das übrige vorbereitete Gemüse nach
Belieben einzeln oder gemischt darauf anrichten. Omelettstreifen darauf
verteilen und mit Chili bestreuen. Eier schälen, vierteln und darauf
anrichten. Alles mit Frischhaltefolie abdecken und in den Kühlschrank
stellen.
 Knoblauch und Ingwerwurzel schälen und fein würfeln. Vom Zitronengras
die harten Fasern abziehen und nur die weißen Teile sehr fein hacken.
 Sojasauce mit Zitronensaft, Erdnussbutter, dem Palmzucker (oder
braunem Zucker) und Chilipaste in einer kleinen Pfanne unter Rühren
nicht zu stark erhitzen und dabei nach und nach die Kokosmilch
dazugießen. So lange rühren, bis sich alles gut vermischt hat, aber
noch nicht aufkocht.
Nebenher in einem zweiten Pfännchen Knoblauch, Ingwer und Zitronengras
bei sanfter Hitze im Öl 2-3 Minuten dünsten. Die Mischung in die
Erdnusssauce geben und alles weitere 4-5 Minuten unter Rühren (sie
brennt leicht an) köcheln lassen. Dabei nach Wunsch mit Shrimpspaste
abschmecken. Die Sauce abkühlen lassen, in Schälchen füllen und
zusammen mit dem Salat servieren, so dass sie bei Tisch jeder auf seine
Salatportion gießen kann.
 T I P ! Wenn Sie Brunnenkresse bekommen, belegen Sie die Platte zuerst
damit, arbeiten Sie dann weiter nach Rezept.
 A N M E R K U N G : Gado Gado ist eine indonesische Gemüseplatte, bei
der rohes und mit Biss gekochtes Gemüse separat auf einer Platte
angerichtet wird. Dazu serviert man eine pikante Erdnusssauce, die sich
jeder selbst über seine Portion gießt.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum