Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Frühlingssalat mit Kartoffeln, Radieschen, Schnittlauch und Lachskaviar

MMMMM----------MEAL-MASTER Format (B&S REZEPT-WEB 1.0)
 
     Title: Frühlingssalat mit Kartoffeln, Radieschen, Schnittlauch und Lachskaviar
Categories: Salate
     Yield: 4 Personen
 
    350 g  kleine Kartoffeln
    750 g  Spargel
           Salz
           Zucker
      1 tb Butter
      1 bn Radieschen
      2    feste Salatherzen
           wenn vorhanden, etwas 
           -Brunnenkresse
      6 tb Olivenöl
           Pfeffer
      1 bn Schnittlauch oder
      2    Frühlingszwiebeln
      1    Hand voll zarte 
           -Liebstöckelblätt
      1    Hand voll Kerbel
      1 tb Balsamessig
      1 tb scharfer Senf
    125 g  Lachs- oder Forellenkaviar 
           -(nach Belieben)
 
Die Kartoffeln kochen und auskühlen lassen. Den Spargel putzen,
schräg in Stücke schneiden, in Salzwasser, das mit Zucker und
Butter gewürzt ist, bissfest kochen. Radieschen in Scheibchen oder
Stifte hobeln. Die Eier hart kochen. Salatherzen bis auf ihr festes
Herz entblättern, die schönen Blätter ganz lassen und
die Herzen vierteln.
 Die Kartoffeln pellen. Sollten sie nicht wirklich klein, also
höchstens walnussgroß sein, halbieren oder sogar vierteln.
In zwei Esslöffeln Öl langsam rundum golden braten. Erst dann
salzen und pfeffern.
 Um den Salat anzurichten die Salat- beziehungsweise
Brunnenkresseblätter in einer flachen Schüssel als Bett oder
Kranz auslegen.
 Die weiteren Zutaten entweder gleich mit der Marinade vermischen oder
einfach so dekorativ gemischt darauf verteilen. Auch die Kräuter:
Schnittlauch dafür in 2 Zentimeter lange Stücke schneiden,
die übrigen Kräuter zerzupfen.
 Die Marinade aus Essig, Senf, Salz, Pfeffer und dem restlichen Öl
cremig rühren, mit einem Schuss Spargelsud verdünnen und
gleichmäßig über die Salatzutaten träufeln.
 Die Kügelchen vom Lachskaviar darüber streuen # und jetzt
den Salat nicht mehr stehen lassen, sondern sofort servieren.
 Beilage: Dazu vorzugsweise ein krumiges Land- oder Bauernbrot reichen.
 Getränk: Ein frischer Albariño aus Rias Baixas (Nordwestspanien)
oder ein reifer, aber knackiger Riesling aus deutschen Landen.
:Stichworte     : Kartoffel, P4, Salat, Spargel
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
MMMMM
 
Legende:
 bn: Bd.
 tb: EL

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum