Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Frühlingsrollen

4 -6 Port.

Zutaten

  • 1 Beutel Reisblätter (10 Stück)
  • 1 Beutel Reisnudeln (100 g)
  • 1 Becher Sojasprossen (80 g)
  • 2 (-3) Möhren
  • 1 Avocado
  • 1 klein. weißer oder schwarzer
  • - Rettich (milde Sorte)
  • 1 Bd. frische Minze
  • 1 Bd. Koriander
  • Eichblattsalat oder
  • - römischer Salat
  • Sojasauce, Nemsauce,
  • - Pflaumensauce und/oder
  • - Erdnusssauce
  • Sesamkörner, evtl.

Ob als Fingerfood bei einer Party oder als Einstieg zu einem feinen, asiatischen Menü: die leckeren, frischen Frühlingsrollen nach einem Ritz-Rezept werden Ihren Gästen schmecken. Kein Vergleich zu pappigen Tiefkühlröllchen.

_Röllchen für Al Fayed-Tochter_ Wenn die Modenschauen in Paris bevorstehen, ist in der Ritz-Küche Stress angesagt: Gast ist die Modedesignerin Jasmine Di Milo, Tochter des Ritz und Harrod's Besitzers Mohamed Al Fayed. Bei ihrer Pariser Modenschau ist natürlich Papas Lieblingshotel für das Buffet zuständig. Was dabei serviert wird, bleibt für die Außenwelt ein Geheimnis, aber unsere Köchin Martina Kömpel verrät ein Rezept, das Jahr für Jahr in vielen Variationen immer wieder ein Renner ist: Fingerfood aus Asien - die kleinen Frühlingsrollen.

_Frühlingsrolle oder Glücksrolle?_ Für die meisten sind Frühlingsrollen das typisch vietnamesische Gericht - dabei ist das vietnamesische Nationalgericht eigentlich "pho bo", also Nudelsuppe mit Rindfleisch. Im Gegensatz zur chinesischen Frühlingsrolle wird die vietnamesische nicht mit einer Weizenhülle ummantelt, sondern mit Reispapier.

Frühlingsrollen gibt es in unzähligen Varianten - man kann sie mit Fleisch, Fisch, Pilzen oder auch nur mit Gemüse füllen. Häufig werden sie frittiert, man kann sie aber auch sehr gut unfrittiert essen, bei den nicht-vegetarischen Varianten sollte dann allerdings vor dem Wickeln Fleisch oder Fisch gegart worden sein. Nicht frittierte Frühlingsrollen werden häufig als Glücksrollen bezeichnet.

_Zubereitung_ Gemüse und Kräuter waschen. Möhren und Rettich in feine Streifen schneiden. Avocado schälen und in dicke Streifen schneiden.

Reisnudeln in lauwarmen Wasser etwa 15 Minuten einweichen oder vier Minuten kochen und danach in Eiswasser abschrecken. Ein Reisblatt etwa ein bis zwei Minuten in einer flachen Schüssel mit warmem Wasser einweichen.

Reisblätter auf ein ausgebreitetes Geschirrtuch legen, damit das überschüssige Wasser aufgesaugt werden kann. Auf dem Reisblatt einige Gemüsestreifen, Sojasprossen und ein bis zwei Stück Avocado verteilen. Frisch gezupften Koriander und Minze drüber streuen und das Reisblatt zur Rolle formen. Dabei die Seiten einschlagen und mit einrollen. Die Rolle sollte so straff wie möglich eingerollt werden.

Zum Essen wickeln Vietnamesen die Reisrollen in ein kleines Salatblatt ein und tunken dieses in Sauce.

Tipp: - Man kann die Frühlingsrollen hervorragend variieren, indem man z.B. statt Avocado Ananasstreifen verwendet.

- Die fertig gerollten Frühlingsrollen in Frischhaltefolie einwickeln - so kann man die Rollen prima vorbereiten und einen Tag im Kühlschrank aufbewahren.

Zubereitungszeit: 1 Stunde

Stichworte: Asien, Gemüse, Nudel, Snack, Teigwaren, Vietnam, Vorspeise
*

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum