Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Frühlingsgemüse-Variationen (Info)

1 Text

Zutaten

  • 1 Info

Sehnsüchtig wird es jedes Jahr erwartet, das erste heimische Frühlingsgemüse. Mit ihrem besonderen Aroma, dem zarten Geschmack und frischen Farben regen Spargel, Spinat, Frühlingszwiebeln und Co. nicht nur den Gaumen sondern alle Sinne an. Für alle Feinschmecker, die sich den Winter über an Wurzelgemüse satt gegessen haben, gibt es nun nichts Feineres. Holen auch Sie sich mit unseren Rezepten den Frühling auf den Teller.

Kochtipps - Spargel muss vor dem Kochen gut geschält werden, denn holzige Schalenreste verderben den Genuss. Mit einem Spar- oder speziellen Spargelschäler schält man vom Stangenkopf zum Ende, wobei man zum Ende hin etwas dicker schält. Die harten Spargelenden schneidet man ab. In leicht siedendem Salzwasser mit etwas Butter und einer Prise Zucker wird der Spargel gegart. Die Kochzeit hängt von der Dicke der Stangen ab. Keinesfalls sollte der Spargel zu lange gekocht werden, da er sonst matschig wird.

- Die Stangen des grünen Spargels müssen nur am unteren Ende geschält werden. Die Kochzeit ist im Vergleich zum weißen Spargel etwa um die Hälfte kürzer.

- Frühlingsgemüse mit frischen Kräutern kombiniert, gibt nochmal ein ganz besonderes Aroma.

- Die kleinen Blättchen des jungen Spinats schmecken auch roh (gut waschen und abtropfen lassen) als Salat.

Rezepte: Spargelragout mit frischen Morcheln Spinatomelett Zuckererbsen

Stichworte: Gemüse, Info, Information
*
**

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum