Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Frühlings-Torte

1 Torte

Für Den Biskuitteig

  • 125 g Butter oder Margarine
  • 8 Eier; getrennt
  • 225 g Zucker
  • 1 Zitrone; Schale davon
  • 5 EL Wasser
  • 1 Spur Salz
  • 150 g Mehl
  • 75 g Speisestärke
  • Fett; für die Form
  • Mehl; für die Form

Außerdem

  • 4 EL Orangenlikör
  • 3 EL Orangenmarmelade oder Zitronenmarmelade
  • 375 g Puderzucker
  • Zitronensaft
  • 50 g Schokoladenglasur, dunkel
  • 50 g Veilchenblätter, kandiert
  • 50 g Rosenblätter, kandiert
  • 30 g Pistazien, geschält

1 Torte ist für eine Springform von 20 cm Durchmesser.

Den Backofen vorheizen auf 175 bis 200 Grad (Gas: Stufe 2 bis 3). Die Butter oder Margarine zerlassen, abkühlen lassen.

Für den Teig Eigelb, Zucker, abgeriebene Zitronenschale und lauwarmes Wasser zur hellgelben und cremigen Masse aufschlagen. Das Eiweiß mit dem Salz sehr steif schlagen. Eischnee auf die Eigelbmasse häufen.

Mehl und Speisestärke darübersieben und unterheben. Die flüssige Butter oder Margarine vorsichtig unter den Teig mischen.

Die Springform einfetten und mit Mehl ausstäuben. Den Teig hineinfüllen und glattstreichen, 35 bis 45 Minuten backen. Die Garprobe machen. Die Torte aus der Form nehmen und abkühlen lassen.

Den Biskuitteig einmal quer durchschneiden. Beide Böden gleichmäßig mit Likör tränken. Den unteren Teil mit der glattgerührten Marmelade bestreichen. Den oberen Boden daraufsetzen und leicht andrücken.

Für den Guß den Puderzucker mit so viel Zitronensaft glattrühren, dass eine dickflüssige Masse entsteht. Die Torte damit rundherum üppig überziehen, glattstreichen und antrocknen lassen.

Für die Dekoration zunächst einen kleinen Spritzbeutel formen. Da hinein nun die flüssige Schokoladenglasur füllen, Stiele und ein Muster am Rand (in Form von aneinandergereihten U, zur Tortenmitte hin offen) auf die Torte zeichnen. Danach aus den kandierten Veilchen- und Rosenblättern die Blüten formen. Zum Schluß mit den längs halbierten Pistazien die Blätter auflegen und den Rand dekorieren. Die Torte kühl stellen.

Quelle: meine familie & ich, Nr. 3/88 erfasst: Sabine Becker, 26. Mai 1998

Stichworte: Gebäck, Schokolade, Torte
**

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum