Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Frittierter Fisch mit Erdbeer-Meerrettich

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Frittierter Fisch mit Erdbeer-Meerrettich
Kategorien: Erdbeere, Fisch, Meerrettich, P4, Zander
     Menge: 4 Personen
 
====================Für den Erdbee====================================
    150    Gramm  frisch geriebener 
                  -- Meerrettich,
      2           Limetten (Saft)
      2     Essl. Erdbeeressig oder 
                  -- Himbeeressig,
      3     Essl. Sojasauce
      1     Teel. Honig
    300    Gramm  Erdbeeren
     50    Gramm  Puderzucker
 
====================Für die frittie===================================
    500    Gramm  Zanderfilet
      4           Frühlingszwiebeln
      3           Limetten (Saft)
      3     Essl. Sojasauce
    100       ml  trockener Sherry (Fino)
      3     Teel. Speisestärke
                  Salz
      2           Eigelb
    400       ml  Eiswasser
    200    Gramm  Mehl
                  Mehl zum Wenden
                  Fett zum Frittieren
      4           Minzesträußchen
      4     Teel. Sahnejoghurt
 
===============================Que====================================
 
1. Meerrettich mit den flüssigen Zutaten mischen, über Nacht zugedeckt
kühlen.
 2. Das Zanderfilet abbrausen, trocken tupfen und in 1-2 cm breite
Streifen schneiden. Die Knollen der Frühlingszwiebeln auf 5 cm kürzen,
bis l cm vor dem Wurzelansatz öfters längs einschneiden, 10 Minuten in
Eiswasser legen. Zwiebelgrün in feine Ringe schneiden.
 3. Limettensaft, Sojasauce und Sherry mit Stärke und Salz verrühren.
Zander und abgetropfte Frühlingszwiebeln darin 30 Minuten marinieren.
 4. Für den Meerrettich die Erdbeeren abbrausen, trocken tupfen und
entkelchen. 100 g fein würfeln, mit etwas Puderzucker 15 Minuten ziehen
lassen, die übrigen Früchte mit restlichem Zucker pürieren. Beides mit
Meerrettich und Zwiebelgrün (einige Ringe beiseite legen) vermischen.
 5. Eigelb glattrühren und mit einem Holzlöffel behutsam in 400 ml
Eiswasser rühren. Das gesiebte Mehl auf einmal dazugeben, vorsichtig
untermengen. Der Teig kann ruhig noch kleine Klumpen haben; ist er zu
glatt, verklebt er.
 6. Den Zander und die Frühlingszwiebeln abtropfen lassen, in Mehl
wenden, durch den Teig ziehen und in 1-2 Minuten unter mehrmaligem
Wenden im 170 Grad heißen Fett frittieren. Auf Küchenkrepp abtropfen
lassen, warm stellen. Auf die selbe Art die Minze ausbacken.
 7. Meerrettich auf 4 Tellern verstreichen, frittierte Häppchen,
Joghurt und Zwiebelringe darauf anrichten, servieren.
 HINWEIS: Damit der Ausback-Teig gelingt, muss das Wasser wirklich
eiskalt sein. Stellen Sie es in einer flachen Schale ins Gefriergerät,
bis sich eine dünne Eisschicht gebildet hat. Dann den Teig zubereiten
und sofort verwenden, sonst geht er nicht genug auf. Wichtig: Das Fett
muss die Hitze halten - daher die Oberfläche nur zur Hälfte bedecken.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum