Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Apfelrondellen aus Quarkblätterteig

MMMMM----------MEAL-MASTER Format (B&S REZEPT-WEB 1.0)
 
     Title: Apfelrondellen aus Quarkblätterteig
Categories: Kuchen, Gebäck, Pralinen
     Yield: 1 Keine Angabe
 
MMMMM---------------------------Te------------------------------------
    250 g  Mehl
      1 ts Salz
    200 g  Speisequark
    175 g  Margarine
           Belag
      6 tb Mandeln oder Haselnüsse, 
           -gemahlen
     50 g  Speisequark
           (Rest vom Quarkblätterteig)
      2 tb Zucker
      2 ts Zitronensaft
      2 ts Kaffeerahm
           Vanillezucker nach Belieben
      6    Äpfel, geschält, in 
           -Schnitzli geteilt
           Zucker
           zum Bestreuen 
           -Margarineflöck
 
Je nach Grosse der Äpfel können aus dem Teig 10-12 Rondellen
ausgestochen werden.
 Mehl und Salz mischen, Margarine in Stücken, Quark in
Löffelportionen zum Mehl geben. Alles mit breitem Messer so lange
mischen, bis ein gleich-massiger Teig entsteht. Im Kühlschrank
etwa 1/2 Tag ruhen lassen. Falls der Teig nicht blättrig
gewünscht wird, ist er jetzt gebrauchsfertig, zum Beispiel
für Wähen.
 Auswallen für die 1. Tour. Den Teig 3-4 mm dick rechteckig
auswallen, in drei Teile falten, wie im Bild. In Folie packen und im
Kühlschrank 30 Minuten ruhen lassen.
 2./3. Tour: Darauf achten, dass der Teig jedes Mal in eine andere
Richtung ausgewallt wird. Das ergibt sich von selbst, wenn die
Bruchkanten des Teiges rechts und links zu liegen kommen. Nach der 3.
Tour kann mit den Vorbereitungen für die Rondellen begonnen
werden.
 Alle Zutaten zu einer streichfähigen Füllung mischen. Teig 4
mm dick auswallen, Rondellen ausstechen (2 cm größer als die
Apfelhälften), Rand mit Eigelb bestreichen, Füllung
verteilen, mit den Apfelschnitzlihälften belegen. Zucker und
Margarineflöckli darüber verteilen.
 Backen: Auf der Rückseite des eingefetteten Bleches im
vorgeheizten Ofen bei 220 Grad. Backzeit etwa 20 Minuten.
 Anmerkung Teigresten nicht zusammenkneten, sondern aufeinanderlegen,
mit dem Wallholz leicht zusammendrücken und auswallen. So geht der
Teig besonders schön auf.
:Stichworte     : Apfel, August, Gebäck
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
MMMMM
 
Legende:
 tb: EL
 ts: TL

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum