Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Frische Pfifferlinge mit Speck und Zwiebeln in Rahm, dazu Semmelknödel

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Frische Pfifferlinge mit Speck und Zwiebeln in Rahm, dazu Semmelknödel
Kategorien: Pfifferling, Pilz
     Menge: 1 Portion
 
============================Pfiffer===================================
    600    Gramm  Pfifferlinge, frisch
     50    Gramm  Speck
     50    Gramm  Zwiebeln
     20    Gramm  Butter
    200       ml  Sahne
                  Schnittlauch oder Petersilie
                  Salz
                  Pfeffer
 
============================Semmelk===================================
     10           trockene Brötchen oder 
                  -- entsprechend Weißbrot
    300       ml  Milch
      4           Eigelb
     20    Gramm  Schnittlauch
 
===============================Que====================================
 
Pfifferlinge: Frische Pfifferlinge vom Markt sauber waschen und die
Fußstrünke glatt schneiden, dann auf Küchenkrepp legen und trocknen
lassen. Speck und Zwiebeln in feine Würfel schneiden und in einer
Pfanne mit etwas Butter anbraten, bis die Zwiebeln glasig sind. Dann
mit Sahne auffüllen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Vorsicht beim
Salzen, weil der Speck schon salzig ist. Die geputzten Pfifferlinge in
die Sahnemischung geben und einmal aufkochen lassen.
 Semmelknödel: Trockene Brötchen in dünne Scheiben schneiden und in
eine Schüssel geben. Milch aufkochen und über die Semmelscheiben geben.
Eigelb untermischen, Masse gut durchrühren. Schnittlauch dazugeben und
mit Salz und Pfeffer abschmecken.
 Diese Masse mit einem Löffel abstechen und kleine Klöße formen. Die
Klöße in siedendes, leicht gesalzenes Wasser geben. Die Klöße sind
fertig, wenn sie an der Oberfläche schwimmen, dann aus dem Wasser
nehmen und abtropfen lassen.
 2-3 Semmelknödel auf einem Teller anrichten und mit den Pfifferlingen
umlegen. Evtl. mit etwas frischer Petersilie oder Schnittlauch
bestreuen. Dazu passt ein trockener Riesling aus dem Rheingau.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum