Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Forellenfilet auf Gemüse

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Forellenfilet auf Gemüse
Kategorien: Fisch, Forelle, Gemüse, Rahm, Wein
     Menge: 2 Portionen
 
    200    Gramm  Kartoffeln
                  Salz
    150    Gramm  Zucchini
      1           Möhre
    1/2    klein. Rote Paprikaschote
    1/2    klein. Gelbe Paprikaschote
    1/2    klein. Grüne Paprikaschote
      1    klein. Stange Lauch (Porree)
      2           Knoblauchzehen
      1           Zwiebel
          Einige  grüne + schwarze 
                  -- Pfefferkörner
          Einige  rose Beeren
      4           Forellenfilet á 80g
      1           Zitrone; den Saft davon
    125       ml  Weißwein
    375       ml  Gemüsebrühe (Instant)
      1           Lauchzwiebel
     85    Gramm  Creme fraîche
      2     Essl. Feingehackte Kräuter
 
=============================Erfass===================================
                  Renate Schnapka am 12.09.97
 
===============================Que====================================
 
Kartoffeln schälen, waschen, würfeln. In Salzwasser ca. 10 Min. kochen.
Zucchini und Möhre grob zerkleinern. Paprika in Stücke, Porree in Ringe
schneiden. die Hälfte der Knoblauchzehen und Zwiebel schälen, hacken.
Römertopf ausspülen. Vorbereitetes Gemüse hineingeben. Pfefferkörner
und Beeren zufügen. Fisch mit der Hälfte des Zitronensafts beträufeln,
salzen, auf das Gemüse legen. Wein und brühe zugießen. Lauchzwiebeln
kleinschneiden und darüberstreuen. Bei 200°C ca. 1 1/4 Std. garen. Rest
Knoblauch hacken. mit Creme fraîche, Zitronensaft verrühren, würzen.
Kräuter unterheben.
 Tip von Armin Rossmeier (Fernsehkoch bei Sat.1)  Forelle schmeckt
gedünstet, gebraten, gegrillt. Die zarte, fettarme Forelle lässt sich
auf viele Arten zubereiten. Gedünstet: Wasser mit Kräutern, Zwiebeln,
Gemüse kurz aufkochen. Gebraten: Forellen erst in Mehl wenden oder
panieren, dann bei schwacher Hitze und unter häufigem Wenden insgesamt
12 Min. braten. Grillen: Für eine Stunden in eine
Kräuter-Weißwein-Marinade einlegen. Abgetupft von jeder Seite höchstens
sechs bis acht Min. grillen. Die schönste Zubereitungsart ist das Garen
In Folie: Forelle mit Gewürzen so in Alu-Folie wickeln, dass keine
Flüssigkeit austreten kann. 20 Min. bei 180 °C im Ofen garen.
 :Pro Person ca. :    400 kcal :Pro Person ca. :   1675 kJoule :Eiweiß 
       :     37 Gramm :Fett           :     12 Gramm :Kohlenhydrate  : 
   20 Gramm :Zubereitungsz. : ca. 1 1/2 Std.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum