Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Flockentorte

Zutaten

  • 175 g Weizenmehl
  • 25 g Zucker
  • 2 Pkg. Vanillezucker
  • 100 g Butter
  • 45 g Speisestärke
  • 500 g entsteinte Sauerkirschen (Glas)
  • 1/2 l Sahne
  • 25 g Puderzucker
  • 2 Pkg. Sahnesteif

Knetteig: 100g Weizenmehl auf die Tischplatte sieben, in die Mitte eine Vertiefung drücken. 25 g Zucker, 1 P. Vanillezucker, 75 g kalte Butter oder Margarine hineingeben (in Stücke geschnitten). mit Mehl bedecken und von der Mitte aus alle Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten; sollte er kleben, dann eine Zeit lang kalt stellen) Teig auf dem Boden einer gefetteten Springform (O ca. 26 cm) ausrollen, mehrmals mit einer Gabel einstechen.

Backen : Strom: 200-225/Gas: 5 Min. vorheizen 3-4, backen 3-4 Backzeit: etwa 15 Minuten Sofort nach dem Backen den Boden vom Springformboden nehmen, aber ihn erst, wenn er kalt ist, auf eine Tortenplatte legen.

Brandteig: 125 ml (1/8 l) Wasser, 25 g Butter, Margarine oder Schweineschmalz am besten in einem Stieltopf zum Kochen bringen. 75 g Weizenmehl mit 15 g Speisestärke mischen, sieben, auf einmal in die von der Kochstelle genommene Flüssigkeit schütten, zu einem glatten Kloss rühren, den heißen Kloss sofort in eine Schüssel geben, nach und nach 2-3 Eier unterrühren, weitere Eizugabe erübrigt sich, wenn der Teig stark glänzt und so vom Löffel abreisst, daß lange Spitzen hängenbleiben 1 1/2 g (1/2 gestr. Tl.) Backpulver in den erkalteten Teig rühren. Aus dem Teig 3 Böden backen, dazu jeweils 1/3 des Teiges auf einen gefetteten, mit Weizenmehl bestäubten Springformboden (O ca. 26 cm) streichen. Darauf achten, daß die Teiglage am Rand nicht zu dünn ist, damit der Boden nicht zu dunkel wird).

Jeden Boden ohne Springformrand backen, bis er hellbraun ist.

Backen : Strom: 200-225/Gas: 5 Min. vorheizen 4-5, backen 4-5 Backzeit: 20-25 Minuten Das Gebäck nach dem Backen sofort vom Springformboden lösen, auf einem Kuchenrost erkalten lassen (wichtig, da der Dampf entweichen muss).

Für die Füllung: Sauerkirschen abtropfen lassen, von dem Saft 250 ml (1/4 l) abmessen (evtl. mit Wasser ergänzen), die restliche Stärke mit 4 El. von dem Saft anrühren, den übrigen Saft zum Kochen bringen. In den von der Kochstelle genommenem Saft die angerührte Speisestärke rühren, einmal kurz aufkochen lassen, die Kirschen darunter geben, evtl. mit Zucker abschmecken, die Masse kalt stellen. Sahne 1/2 Min. steif schlagen, gesiebten Puderzucker mit Sahnesteif und Vanillezucker mischen, einstreuen, die Sahne steif schlagen, den Knetteigboden dünn mit rotem Johannisbeergelee bestreichen, mit einem Brandteigboden bedecken, diesen zunächst mit der Kirschcreme, dann mit etwa 1/3 der Schlagsahne bestreichen, darauf den zweiten Brandteigboden legen, mit der restlichen Sahne bestreichen, den dritten Boden zerbröckeln, auf der Sahne verteilen und mit Puderzucker bestäuben.

Stichworte: Brandteig, Kirsche, Knetteig, Kuchen, Torte, ZER
*

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum