Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Fleischbällchen Köttbullar

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Fleischbällchen Köttbullar
Kategorien: Einfach, Rind, Schweden
     Menge: 1 Rezept
 
    500    Gramm  Rinderhackfleisch
      1     Essl. Geriebene Zwiebel; bis
                  -- doppelte Menge
  1 1/2     Teel. Salz
      1           Eigelb
    200       ml  Sahne; bis 1/2 mehr
                  Schwarzer Pfeffer
                  Ev. 1 kleine gekochte
                  -- Kartoffel, durchgedrückt
           Etwas  Paniermehl
 
===============================Que====================================
 
Hackfleisch mit Salz und Pfeffer mischen, das Eigelb, die Sahne und die
Zwiebeln einarbeiten. Eventuell eine kleine gekochte Kartoffel durch
die Presse drücken und ebenfalls untermischen. Ist die Masse zu feucht,
noch etwas Paniermehl verwenden. Kleine, runde Klöße formen, etwa 3 cm
im Durchmesser. Nebeneinander auf eine Platte legen und mit
Plastikfolie abdecken. Vor dem Braten mindestens eine Stunde kalt
stellen. 2 El Öl und 2 EL Butter erhitzen. Wenn die Butter nicht mehr
schäumt, etwa 8 bis 10 Fleischbällchen hinein geben. Die Pfanne hin und
her rollen, damit die Klößchen gleichmäßig braun werden. Nach etwa 2
Minuten die Hitze absenken und weiter 6 -8 Minuten garen. Die fertigen
Fleischbällchen warm stellen.
 Tipp: Mit Nudeln oder Kartoffeln sind Köttbullar ein Hauptgericht.
Dann aus dem Bratensatz eine Sauce herstellen: Fett vorsichtig
abgießen, 1 EL Mehl in die Pfanne. Dann sehr schnell 1 dl Sahne hinein
rühren und unter ständigem Rühren 2 - 3 Minuten kochen, bis sie dick
und glatt ist. Über die Köttbullar gießen und servieren.
Grüner Salat dazu. Tipp: Köttbullar als Vorspeise, als Snack oder auf
dem typisch schwedischen "Smörgasbord" sind etwas kleiner und werden
ohne Sauce gegessen.
 Tipp: Man kann auch 1 El fein gehackte, frische Petersilie in den
Köttbullarteig kneten.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum