Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Fischsuppe

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Fischsuppe
Kategorien: Irland
     Menge: 4-6 Portionen
 
      1     groß. Zwiebel
      5    mittl. Karotten
      5    mittl. Festkochende Kartoffeln
      1   Stange  Lauch
    125    Gramm  Butter
    500       ml  Fischfond
    500       ml  Gemüsefond
                  Weißer Pfeffer & Salz
    300    Gramm  Fischfilet (evtl. mehr)
    100    Gramm  Vorgekochtes Muschelfleisch
    100    Gramm  Shrimps (evtl. mehr)
      1    klein. Bund glatte Petersilie
    250       ml  Sahne
 
===============================Que====================================
 
 Für diese feine, angedickte Fischsuppe können Sie - ganz nach
persönlicher Vorliebe - jeden Meeresfisch verwenden und das Verhältnis
von Fisch zu Muscheln und Shrimps variieren. Meersalz ist hier fast
schon Pflicht. Bleiben Sie bei der Mischung aus Fisch- und Gemüsefond.
 Die Zwiebel abziehen, fein hacken. Karotten und Kartoffeln waschen,
schälen und in feine Würfel schneiden. Von der Lauchstange das Grüne
abschneiden, längs zum Schaft vierteln, unter fließendem Wasser evtl.
anhaftenden Schmutz abspülen und quer zum Schaft in feine Streifen
schneiden. Zunächst die Zwiebel in der Butter anschwitzen, bis sie
glasig ist. Karotten, Kartoffeln und Lauch zugeben und weitere 1-2 Min.
anschwitzen. Fischfond und Gemüsebrühe angießen, aufkochen und etwa 20
Min. auf kleiner Flamme simmern lassen, bis die Kartoffel- und
Karottenwürfel fast gar sind. Mit Pfeffer & Salz abschmecken.
 Während das Gemüse kocht, die Fischfilets in 1 cm breite Streifen und
diese in 1-2 cm lange Stücke schneiden. Man gibt die Filets zusammen
mit den Shrimps und den Muscheln in die Suppe, legt den Deckel auf,
nimmt sie vom Herd und lässt sie etwa 10 Min. ziehen.
Die Fischstücke werden in der heißen Flüssigkeit, die nur langsam
abkühlt, gegart. Die Petersilie waschen, trocken tupfen und grob
hacken. Man gibt die Sahne zur Suppe, erhitzt sie unter unablässigem
Rühren auf kleinster Flamme noch ein wenig, schmeckt sie mit Pfeffer &
Salz ab und rührt die Petersilie unter. Sofort servieren.
 TIPP:  Muscheln, die bereits gegart wurden, lässt man in heißer
Flüssigkeit ziehen, bis sie warm sind. Wenn man sie noch einmal kocht,
nehmen sie eine zähe, gummiartige Konsistenz an.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum