Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Fischfilets auf Spinat

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Fischfilets auf Spinat
Kategorien: Fisch, Fischfilet, P4, Seelachs, September, Spinat
     Menge: 4 Personen
 
================================Fis===================================
    500    Gramm  frischer Spinat
    500    Gramm  Seelachsfilet
    350       ml  Milch
    350       ml  Fischfond (aus dem Glas, z. 
                  -- B. Lachsfond)
      1           Zwiebel, 2 EL Butter
                  etwas Salz
                  etwas schwarzer Pfeffer aus 
                  -- der Mühle
                  geriebene Muskatnuss
                  Fett zum Einfetten
 
================================Gu====================================
     50    Gramm  Butter
      3     Essl. Mehl
    100    Gramm  geriebener Bergkäse
 
===============================Que====================================
 
Spinat in Topf hineingeben und in etwa 2 Minuten zusammenfallen lassen.
In ein Sieb abgießen.
 Backofen auf 200 °C (Umluft 170; Gas Stufe 3) vorheizen. Fisch in eine
Auflaufform legen, mit Milch und Fischfond bedecken und die Form mit
Alufolie bedecken. Den Fisch knapp 15 Minuten im Ofen garen.
 Zwiebel fein hacken, Spinat grob hacken. Butter erhitzen, Zwiebel
darin anschwitzen, Spinat zugeben, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen
und garen.
 Fisch aus dem Ofen nehmen. Die Brühe durchsieben. Die Form säubern und
einfetten, den Spinat hineingeben und den Fisch auf dem Spinat
verteilen. Zugedeckt im noch heißen Backofen warm stellen.
 Für den Guss eine Mehlschwitze zubereiten. Diese mit der Brühe
aufgießen, rühren und 5 Minuten kochen lassen.
Hälfte des Käses schmelzen lassen.
 Guss über den Fisch geben, mit Käse und Butter bestreuen.
Backofengrill einschalten und Fisch einige Minuten grillen; der Käse
soll goldbraun sein.
:Zusatz         : 
:               : Zubereitungszeit:
:               : 1 1/4 Std.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum