Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Fischfilets auf Sommergemüse

MMMMM----------MEAL-MASTER Format (B&S REZEPT-WEB 1.0)
 
     Title: Fischfilets auf Sommergemüse
Categories: Fisch, Süßwasser, Forelle, Römertopf
     Yield: 2 Portionen
 
      4    Forellenfilets à 80 g von 
           -frischen Forellen
    1/2    Zitrone; den Saft
           Jodsalz,
           Pfeffer
    1/2 l  Gemüsebrühe
    125 ml Trockener Weißwein
      1    Knoblauchzehe
      1    Zwiebel
      1    Frühlingslauch
           Rosa Beeren
           Grüne+schw. Pfefferkörner
    350 g  Gemüse; wie Zucchini, 
           -Karotten, bunte
           -- Paprikaschoten
    250 g  Kartoffeln
 
MMMMM------------------------ KRÄU------------------------------------
     80 g  Creme fraiche
      1 tb Sauerrahm
    1/2    Zitrone; den Saft
      1 ts Schnittlauchröllchen
      1 ts Dill
      1 ts Petersilie
      1    Knoblauchzehe
           Jodsalz,
           Pfeffer
 
 Den Römertopf "SUPERFISCH" mit kaltem Wasser abbrausen. Die
Forellenfilets auf beiden Seiten mit Zitronensaft, Jodsalz und Pfeffer
aus der Mühle würzen.
 Zwiebeln und das Gemüse mundgerecht zerteilen, vermischen und in
den Römertopf geben. Einige rosa Beeren, grüne und schwarze
Pfefferkörner, gehackter Knoblauch und vorgekochte,
geschälte, in mundgerechte Stücke geschnittene Kartoffeln
dazugeben und vermengen.
 Die vorbereiteten Forellenfilets darauflegen und mit
Gemüsebrühe und Weißwein angießen. Mit
feingeschnittenen Lauchzwiebeln bestreuen und das Ganze im kalten Rohr
bei etwa 200°C mit geschlossenem Deckel ca.
1 Stunde und 15 Minuten garen.
 In der Zwischenzeit aus Creme fraiche, Sauerrahm, Zitronensaft,
gehacktem Knoblauch, Schnittlauch, Petersilie und Dill einen Dip
herstellen und mit Jodsalz und Pfeffer abschmecken.
 Den Römertopf aus dem Rohr nehmen, den Dip auf die Forellenfilets
geben und servieren.
 Unser Tip: Forelle ist kalorienarm, eiweiß- und vitalstoffreich.
Die 2 g Fett pro 100 g enthalten hauptsächlich positive,
ungesättigte Fettsäuren. Diese regulieren den Blutfettund
Cholesterinspiegel, beugen also Herz- und Gefässerkrankungen vor.
Fischfett ist Träger der lebensnotwendigen Vitamine A, D und E.
:Stichworte     : Fisch, Forelle, Römertopf, Süßwasser
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
MMMMM
 
Legende:
 tb: EL
 ts: TL

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum