Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Apfelkonfekt (Confetti di melle apio o de pome paradiso)

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Apfelkonfekt (Confetti di melle apio o de pome paradiso)
Kategorien: Apfel, Honig, Kalt, Süßspeise
     Menge: 1 Rezept
 
    800    Gramm  Reinette-Äpfeln; geschält  
                  -- und ohne Kerngehäuse
    800    Gramm  Guter Blütenhonig
      1     Teel. Süßes Gewürz
 
============================Süßes ====================================
     16    Gramm  Pfeffer; gemahlen
     16    Gramm  Zimt; gemahlen
     16    Gramm  Ingwer; gemahlen
      4    Gramm  Safran; gemahlen
      2    Gramm  Nelken; gemahlen
 
=========================Nach Ludov===================================
                  Erfasst von Rene Gagnaux
 
 
Die Äpfel sorgfältig reiben, durch ein Sieb passieren, um ein glattes
Püree zu erhalten. mit dem Honig in einen Topf geben und auf kleiner
Flamme zum Kochen bringen, dabei regelmäßig mit dem Kochlöffel rühren
(*). Man braucht etwa 60 bis 80 Minuten Kochzeit. 1/4 Stunde vor Ende
der Garzeit die Gewürze zugeben. Die Paste ist gar, wenn sie
bernsteinfarben und durchsichtig ist. Dann behält ein Tropfen auf dem
Teller seine Form.
Man muss den Kochvorgang gut überwachen, denn die kochend heiße Paste
neigt dazu, überzukochen.
 Wenn die Paste gar ist, auf ein großes Backblech gießen und
gleichmäßig verteilen, dass man eine Lage von etwa 1 cm Dicke erhält.
Die Paste geliert sehr schnell. Mehrere Tage trocknen lassen. In Rauten
schneiden, wenn sie trocken ist. In eine Dose aufbewahren (**).
 (*) Man sollte einen langstieligen Kochlöffel zum Rühren nehmen, damit
man sich nicht die Hand durch Spritzer verbrennt...
 (**) Nach der Tradition: lege sie in eine Dose mit Lorbeerblättern
darunter und dann darüber. mit der anderen Hand legt man die Blätter
Schicht für Schicht. und wenn Du Gewürze zwischen Blatt und Blatt legen
willst, ist das sehr gut.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum