Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Apfelkompott mit Mascarpone-Soße

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Apfelkompott mit Mascarpone-Soße
Kategorien: Apfel, Dessert
     Menge: 6 Portionen
 
==============================Komp====================================
   1000    Gramm  säuerliche Äpfel
      1           Zitrone
     50    Gramm  Zucker
      3           Blt. weiße Gelatine
 
==============================Kara====================================
    100    Gramm  Puderzucker
      3     Essl. Apfelsaft
 
================================So====================================
    250    Gramm  Mascarpone
      6     Essl. Calvados
     30    Gramm  Puderzucker
 
=============================Dekor====================================
      1     Bund  Zitronenmelisse
 
===============================Que====================================
 
Die Äpfel schälen, vierteln und vom Kerngehäuse befreien. Jedes
Apfelviertel zuerst in 3 Spalten, dann quer in dünne Scheiben
schneiden. Zitronenschale dünn abreiben und die Zitrone auspressen.
Apfelscheiben, Zitronenschale, Zitronensaft und Zucker in einen Topf
geben und zugedeckt bei mittlerer Hitze weich dünsten. Die
Apfelscheiben sollen leicht zerfallen.
 Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und unter das Kompott
heben. Das Kompott erkalten lassen.
 Den Puderzucker in einem Topf braun schmelzen lassen. Mit dem
Apfelsaft ablöschen und aufkochen, bis sich der Karamell aufgelöst hat.
Den Karamell auf 6 Förmchen verteilen und den kalten Kompott darüber
verteilen. Die Formen kurz auf die Arbeitsfläche stoßen, damit das
Kompott sich fest auf die Karamellschicht drückt. Die Formen mindestens
5 Std. in den Kühlschrank stellen.
 Mascarpone mit Calvados und Puderzucker verrühren. Mit einem kleinen
Messer das Kompott rundherum vor Formrand lösen und auf Servierteller
stürzen. Mascarpone-Soße auf die Teller verteilen und jeweils mit einen
Zweig Zitronenmelisse garnieren.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum