Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Filet Stroganoff (mit Wildfleisch)

4 Portionen

Zutaten

  • 500 g Rehrückenfilet
  • 40 g Butter; od. Öl; ausgelassen
  • Salz
  • Pfeffer
  • 40 g Butter; (2)
  • 1 Zwiebel; fein gehackt
  • 500 g Kartoffel; in Würfelchen, gekocht
  • 400 ml Rahm

Das Rehrückenfilet in Streifen schneiden und im heißen Fett kurz anbraten. In eine Schüssel umgießen, salzen, pfeffern und im Ofen warm stellen.

Die Pfanne wieder auf den Herd stellen, die Butter (2) hineingeben und die Zwiebel mit den Kartoffelwürfelchen darin leicht anrösten.

Mit dem Rahm ablöschen und etwas einkochen.

Wenn die Kartoffeln heiß sind, das Rehfleisch beifügen und, ohne die Sauce nochmals kochen zu lassen, darin wärmen.

1827 trifft Goethe mit dem russischen Diplomaten Grogorij Alexandrowitsch Graf Stroganoff zusammen. Goethe philosophiert : "Der Ruhm, mein Herr Graf, ist eine herrliche Seelenkost : Sie stärkt und erhebt den Geist, erfrischt das Gemüt; das schwache Menschenherz mag sich daher gern daran erlaben. Aber man gelangt auf dem Wege der Berühmtheit zur Geringachtung derselben." Stroganoff hält es mehr mit Leibes- als mit "Seelenkost". Er ist der Spross einer geadelten Kaufmannsfamilie aus Nowgorod, deren Verdienst es war, Sibirien erschlossen zu haben. Doch berühmt gemacht hat den Grafen das "Filet Stroganoff". Das allerdings war ursprünglich ein anderes Gericht als jenes, welches wir heute kennen.

Stichworte: Haarwild, Reh, Wild
*
**

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum