Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

5-Stunden-Lamm auf Wurzelgemüse

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: 5-Stunden-Lamm auf Wurzelgemüse
Kategorien: Fleisch, Lamm
     Menge: 1 Rezept
 
      5     groß. Knoblauchzehen
      1           Bratfertige Lammkeule 
                  -- (1500g)
      2     Essl. Öl
    500    Gramm  Wurzelgemüse (Suppengrün)
      2    mittl. Zwiebeln
      2     Essl. Öl
                  Salz
                  Schwarzer Pfeffer
    1/4      Ltr. Rotwein (Bordeaux oder 
                  -- Burgunder)
      1    Zweig  Rosmarin
      8    klein. Salbeiblätter
     10           Trocken-Aprikosen
    1/2      Ltr. Rotwein (Bordeaux oder 
                  -- Burgunder)
      2   Becher  Saure Sahne (je 200 g)
                  Fleischextrakt
                  Sojasauce
      2   Becher  Joghurt (je 150 g)
      2     Teel. Flüssiger Honig
    125    Gramm  Geriebene Hasel- und 
                  -- Walnüsse
      1           Prise/n Cayennepfeffer
 
===============================Que====================================
                  Erfasst 24.01.03 von Friedhelm Topp
                  Gepostet von: Friedhelm Topp
                  Email: ftopp@gmx.de
 
Knoblauch schälen, zu Stiften schneiden, Lammkeule damit spicken.
Zwei Esslöffel Öl aufs Fleisch träufeln und einmassieren. Suppengrün
putzen, waschen, klein schneiden, Zwiebeln schälen und halbieren, mit
etwas Öl anrösten. Lammkeule in großem Bräter mit restlichem Öl scharf
anbraten, bis sie bräunt. Salzen und pfeffern. mit einem viertel Liter
Wein ablöschen. Suppengrün, Zwiebeln, Rosmarin, Salbei und Aprikosen
dazugeben. Fest zugedeckt im vorgeheizten Backofen bei 150 Grad etwa
viereinhalb Stunden braten. jede Stunde wenden, mit Sahne übergießen
und Rotwein hinzufügen. Dann noch 30 Minuten ohne Deckel garen. Keule
herausnehmen, warm stellen. Fond mit kochendem Wasser ablöschen und
lösen. Durchs Sieb gießen, Gemüse gut ausdrücken.
Sauce entfetten, restliche Sahne darunter schlagen, aufkochen, mit
Fleischextrakt und Sojasauce abschmecken.
Restliche Zutaten verrühren und als Dip zum Fleisch reichen.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum