Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Feine Selleriecremesuppe

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Feine Selleriecremesuppe
Kategorien: Sellerie, Suppe
     Menge: 4 Portionen
 
      1     Bund  Suppengrün
     30    Gramm  Butterschmalz
      1      Ltr. Wasser
                  Salz
                  Pfeffer
      3           Wacholderbeeren
      3           Hähnchenbrustfilets (ca. 
                  -- 125 g)
      2           säuerliche Äpfel (z. B. 
                  -- Boskop)
      2           Sellerieknollen
    300    Gramm  Möhren
    150    Gramm  Schalotten
      1     Bund  Thymian
     30    Gramm  Butterschmalz
                  Wacholderbeeren
    150       ml  Schlagsahne
      2     Bund  Kerbel
                  Salz
                  Pfeffer
 
===============================Que====================================
 
Suppengrün waschen und klein schneiden. Butterschmalz im Topf auf
höchster Einstellung erhitzen, Suppengrün darin andünsten. Mit Wasser
ablöschen, Salz, Pfeffer und Wacholderbeeren dazugeben und aufkochen.
Hähnchenbrustfilets in den Sud geben und 10 Min. auf 1 oder
Automatik-Kochstelle 5 - 6 pochieren. Herausnehmen und beiseite
stellen. Brühe durch ein Sieb gießen und auffangen. 200 ml Brühe mit
Suppengrün pürieren und beiseite stellen.
Äpfel waschen, schälen, halbieren und entkernen. Sellerie und Möhren
waschen und putzen. Schalotten pellen und fein würfeln. Äpfel,
Sellerieknollen und Möhren würfeln. Thymian waschen und von den Stielen
zupfen. Butterschmalz in einem Topf auf höchster Einstellung erhitzen,
Schalotten darin andünsten. Sellerie, Äpfel, Möhren und zerstoßene
Wacholderbeeren dazugeben und kurz mitdünsten. Mit Brühe ablöschen und
ca. 10 Min. auf 1 oder Automatik-Kochstelle 5-6 kochen lassen.
Püriertes Suppengrün, Schlagsahne und Thymian hinzufügen und einmal
aufkochen lassen. Hähnchenbrustfilets in Scheiben schneiden und mit
gehacktem Kerbel in die Suppe geben. Suppe durchziehen lassen und mit
Salz und w Pfeffer abschmecken.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum