Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Feine Schwedische Waffeln

MMMMM----------MEAL-MASTER Format (B&S REZEPT-WEB 1.0)
 
     Title: Feine Schwedische Waffeln
Categories: Kuchen, Gebäck, Pralinen
     Yield: 1 Keine Angabe
 
MMMMM--------------------Für den Wa-----------------------------------
    200 g  Margarine
     85 g  Zucker
     80 g  Marzipanrohmasse
      1 ds Salz
           Vanille- und Zitronenaroma
    250 g  Eier
    250 g  Mehl
     85 g  Weizenstärke/Speisestärke
    135 g  Sahne
     85 g  Milch
 
MMMMM-----------------Für die Preis-----------------------------------
    250 g  Schlagsahne
    1/2    unbeh. Zitrone, abger. 
           -Schale von
      1 ts Crème fraîche
           ½ Päckchen Vanillezucker
      2 tb Preiselbeeren aus dem Glas
 
MMMMM--------------------Für Frucht-----------------------------------
    500 g  frische Früchte der Saison
           (z.B. Ananas, Apfel, Birne, 
           -Kiwi usw.)
           Alternativ kann auch 
           -Tiefkühl-Obst verwendet 
           -werden
    125 g  Apfelsaft
     60 g  Zucker
    1/2    Vanillestange, Mark von
      1    Sternanisblüte
           ½ Zimtstange
    1/2    unbeh. Orange, abger. 
           -Schale von
 
Teig-Alternative: Einen Esslöffel Kakaopulver und eine
Messerspitze Kardamom oder 25 Gramm gemahlene Nüsse gegen die
gleiche Menge Mehl austauschen plus einen Teelöffel Zimt.
 Zubereitung Waffelteig: Margarine, Zucker, Marzipan und Gewürze
glatt rühren. Eier, Mehl, Speisestärke, Sahne und Milch
dazugeben und ca. fünf Minuten in der Küchenmaschine laufen
lassen. Im Waffeleisen ausbacken.
 Tipp: Marzipan im Waffelteig machen diesen saftig und locker.
 Zubereitung Preiselbeersahne: Die Sahne mit Crème fraîche nicht zu
fest aufschlagen und die restlichen Zutaten unterrühren.
 Tipp: Preiselbeersahne ist typisch für Schweden.
 Zubereitung Frucht-Kompott: Apfelsaft mit Zucker und Gewürzen gut
aufkochen. Die klein geschnittenen Früchte in den heißen Sud
geben und auf kleinster Stufe eine halbe Stunde ziehen lassen.
 Tipp: Man kann für den Kompott auch eingeweckte Früchte
verwenden, braucht diese dann aber nicht mehr so lange ziehen lassen,
sondern nur noch anzuwärmen und mit den Gewürzen
aromatisieren.
:Stichworte     : Gebäck, Schweden, Waffel
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
MMMMM
 
Legende:
 tb: EL
 ds: Prise
 ts: TL

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum