Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Faschingskrapfen

Für 12 Stück

  • 1 Würfel Hefe
  • 1/8 l lauwarme Milch
  • 100 g Zucker
  • 500 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • abgeriebene Schale 1 Zitrone
  • 2 Eier
  • 75 g weiche Butter
  • 150 g Aprikosen-, Zwetschgen- oder
  • Himbeermarmelade

Zum Ausbacken

  • 1 kg Kokosfett

Zum Besieben

  • 2 EL Puderzucker

Die Hefe in eine Schüssel bröckeln, mit der Milch und 1 Tl. Zucker verrühren, etwa 15 Minuten zugedeckt gehen lassen.

Die Hälfte des Mehls mit dem restlichen Zucker, dem Salz, der Zitronenschale und den Eiern unter den Hefeansatz mischen. Die Butter und das übrige Mehl kräftig unterkneten und den Teig schlagen, bis er sich vom Schüsselrand löst. Den Hefeteig zugedeckt 45 Minuten gehen lassen. Den Teig nochmals kräftig durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche 1 cm dick ausrollen. mit einer Tasse von 8 cm Durchmesser 24 Scheiben ausstechen. In der Mitte von 12 Scheiben jeweils 1 Tl. Marmelade setzen, die Ränder mit Wasser bepinseln, eine leere Teigscheibe daraufsetzen und den Rand festdrücken.

Die Krapfen auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit einem Tuch bedeckt nochmals 30 Minuten gehen lassen.

Das Fett auf 175 erhitzen. Die Krapfen darin Portionsweise von jeder Seite in 4-5 Minuten goldbraun backen, dann etwas abtropfen lassen und mit dem Puderzucker besieben.

Info: pro Stück 1380 kJ / 330 kcal; 7 g Eiweiss; 12 g Fett; 50 g Kohlenhydrate;

Stichworte: Fettgebacken, Gebäck, Karneval, Krapfe, P12

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum