Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

FASANENBRUST AUF SPITZKOHL

4 Personen

FUER DAS FLEISCH

  • 4 Fasanenbrüste; (ohne Haut
  • -- und Knochen)
  • Salz und Pfeffer
  • 1 1/2 EL Öl
  • 30 g Butter
  • 1 Ungeschälte Knoblauchzehe
  • 2 Thymianzweige
  • 4 Scheib. Durchwachsener Speck

FUER DAS GEMUESE

  • 1 EL Rosinen
  • 2 EL Halbtrockener Sherry
  • 1/2 Weiße Zwiebel
  • 2 EL Getrocknete Trompetenpilze
  • 2 klein. Möhren
  • 400 g Spitzkohl
  • 1 EL Öl
  • Salz und Pfeffer
  • 40 g Butter

FUER DIE SAUCE

  • 1 Rote Chilischote
  • -- (mittelscharf)
  • 80 g Aprikosenkonfitüre
  • 2 EL Reisessig
  • Salz

1. Für das Fleisch die Fasanenbrüste salzen und pfeffern. In einer Pfanne bei milder Hitze 1 EL Öl und die Butter erhitzen und die Fasanenbrüste mit dem Knoblauch und den Thymianzweigen hineingeben.

Die Fasanenbrüste auf beiden Seiten insgesamt etwa 4 Minuten sanft anbraten, herausnehmen und warm halten. Den Speck in einer Pfanne im restlichen Öl kross anbraten, auf Küchenpapier abtropfen lassen und in breite Stücke schneiden.

2. Für das Gemüse die Rosinen in Sherry einweichen. Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Die Trompetenpilze in etwas Wasser einmal aufkochen, dann kurz darin ziehen lassen, bis sie weich sind. Die Pilze abgießen und grob zerkleinern. Die Möhren schälen. Den Spitzkohl putzen, den Strunk entfernen und den Kohl in Rauten schneiden.

3. Die Zwiebelwürfel in einer Pfanne bei mittlerer Hitze im Öl glasig dünsten. Spitzkohl hinzufügen und die Möhren auf einem feinen Hobel in dünnen Scheiben darüber raspeln. Beides bissfest garen, die Trompetenpilze und die eingeweichten Rosinen mit dem Sherry hinzufügen, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Butter hinzufügen und darin schmelzen lassen.

4. Für die Sauce die Chilischote halbieren, entkernen und in feine Streifen schneiden. Die Aprikosenkonfitüre mit 6 EL Wasser erhitzen und durch ein Sieb streichen. Den Reisessig und die Chilistreifen hineingeben, die Sauce vom Herd nehmen und mit Salz abschmecken.

5. Das Spitzkohlgemüse auf warmen Tellern verteilen, die Fasanenbrüste und Speckstücke darauf anrichten. Mit der Sauce beträufeln.

Tipp: Trompetenpilze, auch Herbsttrompeten genannt, sind dunkel bis schwarz und wachsen auf Laubwaldböden. Anstelle der Trompetenpilze kann man auch getrocknete Mu-Err -Pilze verwenden. Dafür die getrockneten Pilze 10 Minuten in Wasser köcheln lassen, in ein Sieb abgießen und weiterverarbeiten.

Stichworte: Fasan, Geflügel, P4, Wild
*
**

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum