Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Falsche Cassata

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Falsche Cassata
Kategorien: Buffet, Kalt, Obst, Quark, Süßspeise
     Menge: 12 Portionen
 
    500    Gramm  Ricotta
    500    Gramm  Magerquark; gut abgetropft
    100    Gramm  Süße Sahne
      1   Becher  Vanillinzucker
     75    Gramm  Zucker
      1           unbehandelte Zitrone; (nur
                  die Schale)
      5           Maraschino
      6   Scheib. weiße Gelatine
      2     Essl. Quarkmasse (aus obigen 
                  -- Zutaten)
      1           Charentais-Melone (je 400 g)
    150    Gramm  Himbeeren
     50    Gramm  Pistazien; gehackt
 
==============================Auße====================================
                  Eine Rehrückenform
 
===============================Que====================================
 
Den Ricotta mit dem Quark, der Sahne, dem Vanillinzucker, dem Zucker,
der Zitronenschale und dem Maraschino mit einem Handrührgerät auf der
höchsten Stufe einige Minuten lang kräftig schlagen.
 Die Gelatine etwa 10 Minuten in kaltem Wasser einweichen, abtropfen
lassen und im Wasserbad auflösen.
 Etwas Quarkmasse (siehe Zutatenliste) zum Angleichen in die aufgelöste
Gelatine rühren, dann die Gelatine unter ständigem Rühren in die
gesamte Quarkmasse gießen. Die Masse kalt stellen.
 Von der Melone die Schale abschneiden, die Melone halbieren und die
Kerne entfernen. Das Fruchtfleisch in Würfel schneiden. Die Himbeeren
kurz mit Wasser abbrausen, auf Küchenpapier abtropfen lassen.
 Wenn die Quarkmasse zu gelieren beginnt, die Melonenwürfel, Himbeeren
und die Hälfte der Pistazien unterheben.
Nach Belieben ein paar Himbeeren und Melonenstückchen beiseite legen
zum Garnieren. Die Rehrückenform mit kaltem Wasser ausspülen. Die
Quarkmasse einfüllen und mindestens 6 1/2 Stunden im Kühlschrank fest
werden lassen.
 Die restlichen Pistazien noch feiner hacken. Die Cassata aus der Form
stürzen und mit den Pistazien bestreuen.
 Zubereitungszeit: etwa 30 Minuten (plus 6 1/2 Stunden Gelieren)
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum