Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Esskastaniencremeschnitte

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Esskastaniencremeschnitte
Kategorien: Des, Desserts, Empfänge, Esskastanie, Familienkreis, Im
     Menge: 6 Personen
 
    800    Gramm  Blätterteig
    2.5       dl  flüssige Sahne
    500    Gramm  Esskastaniencreme
    200    Gramm  bittere Orangenkonfitüre
    100    Gramm  Puderzucker
                  Saft von 1 Zitrone
     10           bis 12 kandierte oder in 
                  -- Sirup eingelegte 
                  -- Esskastanien
 
=============================Utensi===================================
      1           Backblech
      1           Gabel
      1    klein. Kochtopf
      1           Sägemesser
      1           Spritzbeutel mit Tülle
 
===============================Que====================================
 
 Blätterteig 4 mm dick auf die Größe des Backblechs ausrollen.
Teigplatte auf das leicht befeuchete Backblech gleiten lassen und
mehrmals einstechen. 30 Minuten bei 150 Grad (Gas Stufe 5) backen.
Ausgekühlt in 4 gleichgroße Streifen schneiden, übereinandersetzen und
begradigen. Die dabei abfallenden Blätterteigreste beiseite stellen.
 Sahne steif schlagen und mit 300 g Esskastaniencreme, dem Puderzucker
und Zitronensaft vermischen. Konfitüre im Wasserbad langsam erwärmen,
bis sie flüssig ist. Dann die Cremeschnitte zusammensetzen: Den ersten
Boden mit der Hälfte Konfitüre bestreichen. Den zweiten Boden auflegen
und mit der restlichen Esskastaniencreme bestreichen. Den dritten Boden
auflegen und mit der restlichen Konfitüre bestreichen. Den vierten
Boden auflegen und Kuchen rundherum mit der Esskastanien= Sahnecreme
(etwas für die Dekoration übriglassen) bestreichen.
 Die Seiten mit den Blätterteigresten bestreuen und Cremeschnitte mit
dem Spritzbeutel garnieren. Bis zum Servieren in den Kühlschrank
stellen.
 - Land           : Frankreich - Wein           : Arbois - Wein        
  : Ötlinger Gutedel  - Dauert ca.     : 01 h 05 min.
- Garzeit        : 30 min.
- Zubereitungsz. : 35 min.
- Schwierigkeit  : Kompliziert - Preis          : Mittel
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum