Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Erdnuss-Palmsuppe (Nkatebe, Ghana)

6 Portion(en)s

Zutaten

  • 1 Huhn
  • 125 g Dörrfleisch; gewürfelt
  • 6 Tomaten
  • 6 Okras
  • 1 Aubergine
  • 1 1/2 l Wasser
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Msp. Salz
  • 2 Zwiebeln; gehackt
  • 3 Knoblauchzehen; gehackt
  • 4 Chilis; gehackt
  • 250 g Erdnussbutter
  • 2 Tasse(n) Palmsud; Konserve
  • 2 EL Tomatenmark
  • Malaguetta sehr scharfe Pfeffersorte
  • aus Westafrika

Das Huhn in mundgerechte Stücke zerlegen. Okras und Aubergine klein schneiden, Tomaten vierteln.

Wasser mit Lorbeerblättern und Salz zum Kochen bringen. Zwiebel, Knoblauch, Okras, Aubergine, Tomaten und Chilis zugeben und aufkochen. Die Hitze verringern und das Dörrfleisch beifügen.

Die Erdnussbutter mit heißem Wasser verrühren, bis ein dickflüssiger Brei entsteht. Den Erdnussbrei in die kochende Suppe geben und gut durchrühren. Palmsud zugießen, Tomatenmark unterrühren, mit Malaguetta würzen und unter ständigem Rühren 10 Minuten kochen.

Das Huhn zufügen und 30 Minuten garen. Wenn sich Erdnussöl absetzt, die Suppe servieren.

Beilage: Fufu, Banku, Kenkey oder Brot.

Beachten: für dieses Gericht wird ein großer Kochtopf benötigt, da Erdnussbutter beim Kochen kräftig schäumt. Die Suppe muss ausgiebig gar gekocht werden, da sonst Verdauungsstörungen auftreten können.

Stichworte: Creme, Erdnuss, Ghana, Hähnchen, Suppe
*

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum