Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Erdbeer-Mascarpone-Torte

für die Füllung:

  • 200 g Mascarpone
  • 80 g Zucker
  • 200 g Quark
  • 80 ml Amaretto
  • 400 ml Sahne
  • 20 g gemahlene Gelatine
  • 80 ml kaltes Wasser
  • 250 g Erdbeeren
  • 50 g dunkle Kuvertüre

für den Mürbeteig:

  • 25 g Zucker
  • 50 g Butter
  • 75 g Mehl
  • 1 TL Zitronensaft

für den Biskuitteig:

  • 6 Eier (Zimmertemperatur)
  • 240 g Zucker
  • 150 g Speisestärke
  • 120 g Mehl

für den Belag:

  • 750 g Erdbeeren, ca.
  • 2 Pkg. Tortenguss
  • 450 ml klarer Apfelsaft
  • 60 g Zucker
  • 100 ml Sahne
  • 150-200 g gehobelte Mandeln

Für den Mürbeteig alle Zutaten miteinander verkneten und zu einer glatten Kugel formen. Die Teigkugel in Folie einwickeln und etwa eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen.

Für den Biskuitteig Eier und Zucker so lange rühren, bis eine cremige, weiße Masse entstanden ist. Speisestärke und Mehl darüber sieben und kurz unterziehen. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Einen Springformboden (26 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen, den Biskuitteig hinein gießen und ca. 30 Minuten backen, bis er goldgelb ist. Anschließend den Mürbeteig in eine Springform (26 cm Durchmesser) drücken und ca. 10 Minuten backen. In der Zwischenzeit die Mandeln auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Die Mandeln im ausgeschalteten Ofen in der Resthitze leicht bräunen und nach etwa 10 Minuten herausnehmen und abkühlen lassen. Den ausgekühlten Biskuit zweimal durchschneiden, so dass drei Lagen entstehen. Die oberste Lage einfrieren und anderweitig verbrauchen. Die Kuvertüre vorsichtig schmelzen. Den erkalteten Mürbeteigboden mit einem Pinsel mit der Kuvertüre bestreichen. Die unterste Lage Biskuit sofort darauf setzen und einen flexiblen Tortenring darum spannen.

Für die Füllung die Erdbeeren waschen, das Grün entfernen und die Früchte abtrocknen lassen. In einer Rührschüssel Mascarpone und Quark mit Zucker und Amaretto glatt rühren. Die gemahlene Gelatine in den 80 ml Wasser etwa zwei Minuten einweichen, dann vorsichtig erhitzen, damit sich die Gelatine auflöst. Die aufgelöste Gelatine unter Rühren zur Creme geben. Die Sahne steif schlagen und mit dem Schneebesen unterziehen. Dann zwei Drittel dieser Creme in die Tortenform gießen. Die Oberfläche glatt streichen und die ganzen Erdbeeren darauf setzen. Die zweite Lage Biskuit darauf setzen und andrücken, so dass die Früchte in der Creme versinken. Die restliche Creme darauf gießen und glatt streichen. Die Torte für mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank stellen (besser länger, so dass die Creme ganz fest werden kann). Währenddessen die Erdbeeren für den Belag waschen, putzen und trocknen. Zum Schluss die Erdbeeren halbieren und auf der Torte anordnen. Den Tortenguss mit Zucker und Apfelsaft aufkochen und mit einem Pinsel auf den Erdbeeren verteilen. Während der Tortenguss fest wird, die Sahne schlagen. Den Tortenring mit einem Messer lösen und abnehmen. Die Torte seitlich rundherum dünn mit der Sahne einstreichen und die gebräunten Mandeln auf die Sahne geben.

Stichworte: Erdbeere, Mascarpone, Torte
*

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum