Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Apfel-Rotkraut

für sechs Portionen

  • 25 g Salz
  • 750 g junger Rotkohl
  • 1 säuerlicher Apfel
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Stiele Thymian
  • 2 Stiele Majoran
  • 1 TL Kümmel
  • 1 Lorbeerblatt
  • 3 Weinblätter
  • 200 ccm Brottrunk (nach Belieben)

Einen Liter Wasser mit der Hälfte des Salzes aufkochen und abkühlen lassen. Rotkohl vierteln und den Strunk herausschneiden. Kohl in sehr feine Streifen schneiden. mit dem restlichen Salz in einer Schüssel mischen und mit einem Stampfer oder einer Flasche stampfen, bis der Kohl glasig aussieht. Geschälte Äpfel entkernen und kleinschneiden. Mit Zwiebelringen, Rotkohl, Thymian und Majoran, Kümmel und Lorbeer mischen.

Ins Einlegegefäss füllen und mit dem Stampfer so fest zusammendrücken, dass die Luftbläschen entweichen. mit Weinblättern bedecken. Abgekühltes Salzwasser mit dem Brottrunk mischen und das Gemüse damit begiessen. Das Gefäss mit Deckel oder Einmachfolie bedecken und etwa acht Tage bei Zimmertemperatur stehenlassen. Dann in einen kühlen, dunklen Raum oder in den Kühlschrank stellen. Das Kraut kann frühestens gegessen werden, wenn der Sud klar ist.

Stichworte: Apfel, Gemüsegericht, Rotkohl, ZER
*
**

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum