Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Erbsensuppe

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Erbsensuppe
Kategorien: Erbse, Fleisch, Hülsenfrucht, Schwein, Suppe
     Menge: 4 -6 Port.
 
    400    Gramm  getrocknete Erbsen
    750    Gramm  geräucherte Rippchen
      1           Lauchstange
      1           Knollensellerie (etwa 50 g)
      1           Möhre
      1           Lorbeerblatt
      5           Petersilienstängel
                  Salz
                  Pfeffer
 
============================Als Ei====================================
                  Mettwürstchen, Bockwürstchen
 
===============================Que====================================
 
Die Erbsen zunächst in viel kaltem Wasser über Nacht einweichen.
 Das Grün der Lauchstange abschneiden, zwei/drei Stücke davon waschen
und zusammen mit dem Lorbeerblatt und den Petersilienstängel zu einem
Kräuterbündel mit Küchengarn zu einem Kräuterbündel binden. Vom weißen
Stück des Lauchs den Wurzelansatz abschneiden, das Stück aber im Ganzen
lassen. Die Möhre und den Sellerie waschen und putzen, und ebenfalls
nicht klein schneiden.
 Das Gemüse zusammen mit den Rippchen und den eingeweichten Erbsen in
einem großen Topf mit soviel kaltem Wasser aufsetzen, dass das Wasser
etwa 3 cm höher steht als die Einlage. Die Suppe zum Kochen bringen, 10
Minuten köcheln lassen, dann vorsichtig salzen (abschmecken wegen der
geräucherten Rippchen) und pfeffern, alles zusammen weiter köcheln
lassen bis die Erbsen weich sind. Das dauert mindestens eine Stunde,
manchmal länger. Nach einer Stunde die Rippchen heraus nehmen, das
Fleisch von den Knochen schaben und wenn die Suppe fertig ist, das
Fleisch noch einmal kurz in der Suppe erhitzen.
 Wenn man Mettwürstchen als zusätzliche Einlage nimmt, sollten sie zum
Schluss etwa 10 Minuten in der Suppe mitkochen, Bockwürstchen dürfen
nicht kochen, sondern nur in der Suppe heiß gemacht werden.
 Vor dem Servieren den Sellerie, die Möhre, Lauch und Kräuterbündel
entfernen, die Suppe noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum