Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Erbsenravioli mit Morcheln und Spargel

4 Portionen

Teig und Füllung:

  • 300 g doppelgriffiges Mehl
  • - (ersatzweise Instantmehl)
  • 120 g Hartweizengrieß
  • 4 Eier
  • 3 EL mildes Olivenöl
  • Salz
  • 2 Kartoffeln (ca. 250 g)
  • 1/4 l Gemüsebrühe
  • 1/2 klein. Lorbeerblatt
  • 1 klein. getrocknete Chilischote
  • 1/2 Knoblauchzehe, geschält
  • 400 g grüne Erbsen, blanchiert
  • Cayennepfeffer
  • Muskatnuss, frisch gerieben
  • 1 EL braune Butter
  • Mehl zum Ausrollen
  • 2 Eiweiß

Gemüse:

  • 200 g kleine Morcheln
  • 250 g weißer Spargel
  • 1/2 geh. TL Puderzucker
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • Salz und Pfeffer adM
  • 1 Msp. Zitronenschale, unbehandelt,
  • - abgerieben
  • 1 EL Sherry (medium)
  • 1 EL Butter
  • 1 geh. TL (-2) braune Butter
  • 1 EL frische Minzblätter

1. Für den Teig Mehl, Grieß, Eier, Olivenöl und 1 Prise Salz zu einem glatten, elastischen Nudelteig verkneten. In Frischhaltefolie gewickelt 30 Minuten kühl stellen. Füllung: Die Kartoffeln schälen, klein würfeln und in der Brühe mit Lorbeerblatt, Chili und Knoblauch etwa 20 Minuten weich kochen. Gewürze entfernen, Erbsen dazugeben und einige Minuten ziehen lassen. Durch ein Sieb gießen. Das Gemüse im Blitzhacker pürieren und durch ein Sieb streichen. Eventuell etwas Kochflüssigkeit dazugeben und die Masse mit Salz, je 1 Prise Cayennepfeffer und Muskatnuss sowie brauner Butter würzen. Die Masse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen.

2. Den Nudelteig vierteln und zu vier dünnen, langen Teigplatten ausrollen, dabei mit etwas Mehl bestäuben. Zwei Platten mit verquirltem Eiweiß bestreichen, die Füllung als Häufchen im Abstand von 2 bis 3 cm daraufspritzen, die beiden restlichen Teigplatten locker darüberlegen und mit den Fingern rund um die Füllung andrücken. Mit einem runden Ausstecher (etwa 4 cm Durchmesser) Ravioli ausstechen. Die Ränder ohne Luftblasen verschließen.

3. Für das Gemüse die Morcheln gründlich waschen und abtropfen lassen. Den Spargel schälen und die holzigen Enden abschneiden. Die Stangen längs halbieren und in 4 cm lange Stücke schneiden. Bei milder Hitze im Puderzucker andünsten, die Brühe hinzufügen und etwa zehn Minuten bissfest garen. Die Morcheln dazugeben, mit Salz, Pfeffer, Zitronenschale und Sherry würzen. Die Ravioli in leicht siedendem Salzwasser drei Minuten ziehen lassen und zum Gemüse geben. Butter, braune Butter und Minze hinzufügen und Ravioli und Gemüse darin wenden. Mit Pfeffer bestreut servieren.

Tipp Die braune Butter erhalten Sie, indem Sie die angegebene Buttermenge in einem kleinen Topf bei milder Hitze langsam zerlassen, bis sie leicht gebräunt ist und ein nussiges Aroma hat.

Stichworte: Erbse, Gemüse, Hauptspeise, Hülsenfrüchte, Morchel, Pilz, Ravioli, Spargel, Teigwaren, Vegetarisch
*

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum