Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Erbsen-Omelette

Zutaten

  • 800 g Frische Erbsen in der Schale
  • (ausgelöst ca. 300 g)
  • 4 Eier
  • 150 g Sauerrahm (10% Fett)
  • Kräutersalz
  • Weißer Pfeffer
  • 1 Bd. Frisches Basilikum
  • 250 g Kirschtomaten
  • 30 g Butter oder Margarine

Für die Familie: Vollwertrezept Vollwertkost ist nicht gleichzusetzen mit vegetarischer Ernährung.

Allerdings sollte der Anteil an tierischem Eiweiß geringer sein als in der Durchschnittskost: Ein- bis zweimal die Woche dürfen Fleisch, Fisch und Ei auf dem Speisezettel stehen. Milchprodukte sollten in gesäuerter Form verzehrt werden. mit diesem Omelette haben Sie Ihr Wochensoll an Ei fast erfüllt! Die Erbsen aus der Schote lösen. Eier mit der sauren Sahne gut verschlagen, dann die Erbsen unterziehen. Die Masse mit Kräutersalz und Pfeffer würzen. Basilikum abbrausen, gut abtropfen lassen, die Blättchen abzupfen. Große Blätter etwas kleinschneiden. Kirschtomaten waschen und halbieren. Die Hälfte der Butter oder Margarine in einer Pfanne erhitzen. Hälfte der Eiermasse hineingeben. Die Hälfte der Basilikumblättchen und Tomatenhälften darauf verteilen. Das Omelette etwa 5 Minuten mit Deckel braten, dann in dem restlichen Fett ein zweites Omelette ausbacken. Die Omelettes jeweils halbieren und auf 4 Teller verteilen. Dazu passen neue Kartoffeln in Butter geschwenkt.

Tip: Statt Erbsen schmecken im Omelette auch Maiskörner, Zucchinistreifen, Pilze oder Möhrenraspel. Statt neuen Kartoffeln kann man zum Omelett auch einen frischen grünen Blattsalat essen.

Pro Portion ca. 265 kcal.

Stichworte: Erbse, Gemüse, P4, Vollwertkost
*
**

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum