Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Entrecôte Double

Marksauce

  • 1/2 Zwiebel oder Schalotte, gehackt
  • 8 Pfefferkörner, zerdrückt
  • 2 dl Rotwein
  • 1 Msp. Thymian
  • 1 Msp. Paprika
  • 2 dl Bratensauce, angerührt
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 groß. Markbein
  • Streuwürze
  • 1/2 Bd. Schnittlauch

Sauce aux Champignons

  • 100 g Champignons, fein gescheibelt
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 EL Margarine
  • l/2 dl Weißwein
  • 10 Silberzwiebeln, in Essig eingelegt
  • 1 EL Einlegeflüssigkeit
  • 1 TL Kräuter, getrocknet
  • (z. B. Estragon, Kerbel, Majoran)
  • 2 Eigelb
  • 1/2 TL Senf
  • 1 Msp. Safran
  • 150 g Margarine
  • Salz

Rotwein-Pfeffersauce

  • 1 1/2 dl Rotwein
  • 2 EL Cognac
  • 1 TL Ketchup
  • 2 Spritzer Tabasco
  • 2 Msp. Oregano
  • 2 TL grüne Pfefferkörner,
  • in Essig eingelegt
  • 1 TL Einlegeflüssigkeit
  • 1/2 dl Doppelrahm
  • Salz

Das Entrecôte double wird aus dem gut gelagerten Roastbeefstück des Rindes geschnitten. Es ist 4-5 cm dick und reicht für 2 Personen. Es kann auf dem Grill oder in der Bratpfanne zubereitet werden. Ob man das Entrecôte über Nacht in eine würzige Marinade legt oder nur mit Öl bepinselt und nach dem Braten würzt, ist Geschmacks- und Ansichtssache. Gesalzen werden sollte das Fleisch allerdings erst nach dem Braten. Wichtig ist, dass man das Fleisch etwa 1 Stunde vor dem Braten aus dem Kühlschrank nimmt, so dass auch ein bleu gebratenes Stück zuinnerst warm ist.

Das Entrecôte bei großer Hitze anbraten, Hitze reduzieren und unter mehrmaligem Wenden ca. 5 Minuten fertigbraten, so ist das Fleisch saignant.

Nach dem Braten kurz stehen lassen, dann erst, quer zur Faser, in ca. 1 cm dicke Tranchen schneiden.

Für viele ist eine Sauce zum Entrecôte das Tüpfchen auf dem «i». Die Sauce Béarnaise ist sicher die bekannteste Begleiterin des Entrecôtes und wird auch immer wieder rezeptiert. Wir haben mal folgende ausprobiert: Marksauce Zwiebeln, Pfefferkörner und Wein zusammen kochen, bis nur noch 1/2 der Flüssigkeit vorhanden ist.

Gewürze und Bratensauce beifügen. Auf kleinem Feuer köcheln, bis die Sauce leicht gebunden ist. Absieben, aufkochen und Zitronensaft sowie Markwürfel beigeben (Markbein mit kaltem Wasser bedecken, aufkochen, 5 Minuten blanchieren, kalt abspülen, Mark herausdrücken, Würfel schneiden). Kurz aufkochen lassen (bis die Markwürfel warm sind), abschmecken und den Schnittlauch in die Sauce streuen.

Sauce aux Champignons Die Champignons mit dem Zitronensaft und der Margarine bei guter Hitze ganz kurz dämpfen. Zugedeckt stehen lassen. Weißwein, die halbierten Silberzwiebeln, Einlegeflüssigkeit und Kräuter köcheln lassen, bis die Flüssigkeit zur Hälfte eingekocht ist, diese in ein Wasserbadgefäß absieben und auskühlen lassen.

Eigelb mit der Flüssigkeit vermischen. Im nicht zu heißen Wasserbad mit dem Schwingbesen so lange rühren, bis die Sauce dicklich wird. Senf und Safran beigeben und die Margarine stückweise unter gutem Rühren nach und nach beifügen, bis die Sauce cremig geworden ist. Pilze daruntermischen, Sauce abschmecken und sofort servieren.

Rotwein-Pfeffersauce Nach dem Braten des Entrecôtes den Rotwein in die Pfanne gießen, Fond auflösen, Flüssigkeit bei starker Hitze bis zur Hälfte einkochen lassen. Cognac, Ketchup, Tabasco, Gewürze, grünen Pfeffer und Einlegeflüssigkeit beigeben und kurz weiterkochen lassen. Den Rahm daruntermischen, Sauce kurz aufkochen, abschmecken.

Stichworte: Entrecôte, Fleisch, Rind, Soße
*
**

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum