Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Enten--Curry

1 Keine Angabe

Zutaten

  • 1 kg Entenbrust oder 1 ganze Ente (2 kg)
  • 3 Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen, zerdrückt
  • 3 frische rote Chilischoten, entkernt
  • 125 ml Essig
  • 1 EL geriebener Ingwer
  • 1 EL Korianderpulver
  • 3 geh. TL Kreuzkümmelpulver
  • 2 geh. TL Kurkuma
  • 1 geh. TL Salz
  • 1 1/2 EL Öl
  • 1/2 geh. TL Zucker
  • 375 ml Hühnerbrühe

Ente in 1,5 cm breife Streifen oder, bei Verwendung einer ganzen Ente, in Stücke schneiden. Von überschüssigem Fett befreien. Eine halbe Zwiebel, Knoblauch, Chilischoten, Essig und Ingwer im Mixer zu einer glatten Masse verarbeiten. In eine Schüssel geben und mit Koriander, Kreuzkümmel, Kurkuma und Salz vermischen. Entenstückchen gründlich in der Gewürzmischung wenden oder mit dieser einreiben. Abdecken und mehrere Stunden oder über Nacht im Kühlschrank marinieren. Restliche Zwiebeln in Ringe schneiden. Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln unter Rühren weich dünsten. Ente mit der Marinade dazugeben. Zucker und Hühnerbrühe in den Topf geben. Mit halb geschlossenem Deckel ca. 40 Minuten köcheln lassen, bis die Ente gar ist. Öl von der Oberfläche abschöpfen. Curry über Nacht in den Kühlschrank stellen, damit weiteres überschüssiges Fett an der Oberfläche erstarrt und abgenommen werden kann. Unmittelbar vor dem Servieren aufwärmen.

Resteverwertung: Bei Verwendung einer ganzen Ente kann man das überschüssige Fett zusammen mit Schweineschmalz, Äpfeln und Zwiebeln zu leckerem Entenschmalz verarbeiten. Dass Gerippe zusammen mit etwas Suppengrün ergibt noch eine Suppe.

Stichworte: Curry, Ente, Vorbereiten
*

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum