Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Ente mit Äpfeln und Backpflaumen

4 Portionen

Für die Füllung

  • 125 g Backpflaumen; entsteint
  • 250 ml Rotwein
  • 2 Äpfel; mürbe

Für die Ente

  • 2 kg Ente; küchenfertig
  • Salz
  • Pfeffer
  • heißes Wasser
  • 4 Äpfel; mürbe
  • kaltes Salzwasser
  • 250 ml Rotwein
  • Weizenmehl
  • kaltes Wasser

erfaßt von I. Benerts

  • Dr. Oetker: Westfalen kulinarisch ISBN 3-7670-0510-7

Backpflaumen in Rotwein etwa 1 Stunde einweichen. Äpfel waschen, vierteln, entkernen, aber nicht schälen.

Die Backpflaumen aus dem Rotwein nehmen. Einige Pflaumen (doppelte Anzahl von s.o.) zurücklassen, die restlichen Pflaumen mit den Apfelvierteln mischen, den Rotwein aufbewahren.

Die Ente unter fließendem kaltem Wasser abspülen, trockentupfen, innen mit Salz und Pfeffer würzen. Die Füllung in die Ente geben. Die Ente mit Küchengarn zunähen oder mit Holzstäbchen zustecken, mit dem Rücken nach unten auf den Rost auf eine mit kaltem Wasser ausgespülte Fettfangschale legen. Auf der unteren Schiene in den Backofen schieben und bei 220 Grad (Heißluft 200 Grad) etwa 1 3/4 Stunde braten. Während des Bratens ab und zu unterhalb der Flügel und Keulen in die Ente stechen, damit das Fett besser ausbraten kann.

Nach 30 Minuten Bratzeit das Fett abschöpfen. Sobald der Bratensatz bräunt, etwas von dem zurückgelassenen Rotwein und etwas heißes Wasser hinzugießen.

Die Ente ab und zu mit dem Bratensatz begießen. Die verdampfte Flüssigkeit nach und nach durch heißes Wasser ersetzen.

Äpfel waschen, das Kerngehäuse ausstechen, die obere Apfelkappe abschneiden.

Je 2 Backpflaumen darauflegen, mit den Äpfeln 10 Minuten vor Beendigung der Bratzeit zu der Ente geben.

Die Ente mit kaltem Salzwasser bestreichen. Die Hitze höher stellen, damit die Haut kroß wird. Die gare Ente vom Küchengarn (Holzstäbchen) befreien.

Auf einer vorgewärmten Platte anrichten. Die Äpfel dazugeben, warm stellen.

Den Bratensatz mit Rotwein loskochen, durch ein Sieb gießen. Nach Belieben Weizenmehl mit kaltem Wasser anrühren und den aufgefüllten Bratensatz damit binden. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dazu Maronen und Salzkartoffeln servieren.

Stichworte: Apfel, Ente, Geflügel, Pflaume, Westfalen
**

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum