Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Englischer Weihnachtskuchen

MMMMM----------MEAL-MASTER Format (B&S REZEPT-WEB 1.0)
 
     Title: Englischer Weihnachtskuchen
Categories: Kuchen, Gebäck, Pralinen
     Yield: 12-16 PORTIONEN
 
    200 g  rote Belegkirschen
    150 g  Datteln, entsteint
     50 g  Orangeat
     50 g  Zitronat
     75 g  Ingwer in Sirup (Glas)
    200 g  Rosinen
    150 g  Korinthen
    150 g  Sultaninen
      9 tb Weinbrand
           Fett für die Form
    100 g  Mandeln, ungeschält
    225 g  Mehl
      1 ts Piment,
      1 ts Ingwer,
      1 ts Anis,
      1 ts Koriander,
      1 ts Zimt und
      1 ts Nelken, gemahlen
    240 g  weiche Butter
           Salz
    200 g  brauner Zucker
      4    Eier (Größe L)
      1 tb dunkler Rübensirup
      1    Bio-Zitrone und
      1    Bio-Orange, abger. Schale 
           -von je
      1 tb Aprikosenkonfitüre, püriert 
           -(evtl. mehr)
      1    Marzipandecke
    125 g  Puderzucker
      8    Walnusshälften zum Garnieren
 
MMMMM-------------------------Außer-----------------------------------
      1    verstellbarer Backring, 8 
           -cm hoch
           Alufolie
           Backpapier
 
Am Vortag Kirschen, Datteln, Orangeat und Zitronat grob würfeln.
Ingwer abtropfen lassen und hacken. Alles mit Rosinen, Korinthen,
Sultaninen und 4 EL Weinbrand mischen und bedeckt ca. 12 Stunden
durchziehen lassen.
 Backring auf 20 cm O einstellen und aus 2-3 Lagen Alufolie einen Boden
bilden, fest mit der Form verbinden und auf das Backblech stellen.
Boden und Rand fetten und mit einem passenden Kreis und Streifen
Backpapier auslegen (siehe Tipp).
 Mandeln hacken. Mehl mit den Gewürzen sieben. 225 g Butter mit 1
Prise Salz und Zucker hell schaumig schlagen. Die Eier einzeln
darunterschlagen. Erst nach und nach das Mehl, anschließend
gehackte Mandeln, Rübensirup, Zitrusschalen und die eingelegten
Früchte unterheben. Den Ofen auf 140 Grad vorheizen.
 Teig in die Form füllen, glatt streichen, mit 2 Lagen Alufolie
belegen und fest verschließen. Ein kleines Loch einschneiden. Auf
der untersten Leiste 41/2 Stunden backen. Die Ofentür in dieser
Zeit nicht öffnen!  Den Kuchen aus dem Ofen nehmen, 30 Minuten
ruhen lassen, dann aus der Form lösen und auskühlen lassen.
Die Oberfläche mit einem Holzspieß mehrfach einstechen und
mit 3 EL Weinbrand beträufeln. Kuchen in Folie wickeln und ca. 2
Wochen durchziehen lassen.
 Konfitüre erwärmen, die Kuchenoberfläche damit
einpinseln. Die Marzipandecke darauflegen und andrücken,
überstehende Fläche abschneiden. Puderzucker mit 2 EL
Ingwersirup, 2 EL Weinbrand und 1 EL Wasser mischen, dann 2 EL
geschmolzene Butter unterrühren. Die Mischung mit einer Palette
auf die Marzipandecke streichen, mit Walnusshälften garnieren und
1 Stunde antrocknen lassen.
 TIPP: Damit das Backpapier nicht verrutscht, muss die Form vorher
gefettet werden.
:Zusatz         : 
:               : Zubereitungszeit:
:               : 1 Stunde plus Back- und Ruhezeit und Zeit zum Durchziehen.
:Stichworte     : Kuchen, Weihnachten
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
MMMMM
 
Legende:
 tb: EL
 ts: TL

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum