Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Elsässisches Sauerkraut

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Elsässisches Sauerkraut
Kategorien: Fleisch, Gemüse, Hauptspeise, Sauerkraut, Schwein
     Menge: 4 Portionen
 
    1.5     Kilo  rohes Sauerkraut
      2           Zwiebeln
      4           (-5) Korianderkörner
      1           Nelke
     10           Wacholderbeeren
      1           Eisbein, gesalzen
    400    Gramm  geräucherter Speck
    600    Gramm  Schweinenacken
      1           Knoblauchzehe
     80    Gramm  Gänsefett oder
                  - Schweineschmalz
      1           Lorbeerblatt
     30           Elsässer Wein ("Riesling"
                  - oder "Pinot Blanc")
    1/2      Ltr. Fleischbrühe (oder gekörnte
                  - Brühe)
      6           Kartoffeln
      6           Strassburger Würstchen (oder
                  - Frankfurter)
      3           Würstchen Montbéliard
                  - (geräucherte Mettwurst)
                  Salz und Pfeffer
 
===============================Que====================================
 
Elsässisches Sauerkraut erinnert ein wenig an eine bayerische
Schlachtplatte. Französisch klingt es hübscher: "Choucroûte d'Alsace".
Ein herzhaftes und gesundes Essen für kalte Tage. Ran an den Herd! 
Sauerkraut waschen, auspressen und Zwiebeln schneiden.
 Das Eisbein zuerst mit kaltem Wasser ansetzen, zum Kochen bringen und
30 bis 40 Minuten kochen lassen. Dann die anderen Fleischstücke
hinzufügen. Eine weitere Stunde auf kleiner Flamme köcheln lassen und
anschließend bis auf weiteres das Fleisch in dem Sud liegen lassen.
 Ofen auf 180 °C vorheizen.
 Zwiebel in Gänsefett andünsten, Sauerkraut und Knoblauch sowie die
Kräuter (am besten im Kräutersäckchen) dazu geben. Ablöschen mit Wein
und einem Teil der Fleischbrühe. Wenig salzen, abdecken und im Ofen
eineinhalb Stunde schmoren lassen. Wenn zuviel Flüssigkeit verdampft,
einfach Bouillon nachgießen.
 Kartoffeln in Salzwasser kochen und Würstchen in heißem, aber nicht
kochendem Wasser, aufwärmen oder 20 Minuten vor Ende der Schmorzeit auf
das Kraut im Ofen legen. Zum Anrichten die anderen Fleischstücke auf
das fertige Sauerkraut legen.
 Zubereitungszeit: Vier Stunden (lange Schmorzeiten) 
http://www.wdr.de/themen/freizeit/essen_und_trinken/aks_kochschule/r
ezepte/48.jhtml  
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum