Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Elsässer Flammkuchen mit Zwiebeln, Speck und Crème fr .

2-4 Flammkuchen für 2 Personen

HEFETEIG

  • 250 g Mehl*
  • 80 ml Buttermilch
  • 50 ml Warmes Wasser; ca
  • 1 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL Brauner Zucker
  • 1/2 TL Trockenhefe

BELAG

  • 1 Zwiebel
  • 2 Handvoll Speck, Bacon o.ä.
  • 1 Becher Crème fraîche
  • Pfeffer, Salz

Für den Hefeteig alle Zutaten zusammen rühren; das geht mit den Knethaken einer Küchenmaschine, mit dem Handrüher oder auch von Hand.

Mit Folie oder einem Handtuch abdecken und warten, bis der Teig deutlich aufgegangen ist; das dauert ca. 1-2 Stunden, je nach Temperatur. (Man kann den Teig auch am Vortag zubereiten und im Kühlschrank lagern.) Backofen auf 250°C (Umluft 200°C oder was der Ofen hergibt) vorheizen.

Zwiebeln schälen und in dünne Scheiben oder Streifen schneiden.

Speck ebenfalls in Streifen schneiden.

Den Teig nochmal durchkneten und mit Hilfe eines Wellholzes ausrollen oder mit den Händen in Form ziehen. Es sollten dünne Fladen entstehen. Auf mit Backpapier belegte Bleche geben und 10 Minuten ruhen lassen. Noch einmal ausrollen oder dehnen.

Etwas Crème fraîche auf den Teig geben, dann die Zwiebel- und Speckscheiben darüber geben und den Rest der Crème fraîche in Flöckchen darüber verteilen. Wer mag, kann noch mit Salz und Pfeffer würzen. Im Backofen ca. 7-10 Minuten backen.

Warm genießen. Dazu passt ein Glas Landwein oder auch Federweißer, roter Sauser o.ä.

* Ich habe 75 g frisch gemahlenen Dinkel mit 175 g Weizenmehl Type 405 gemischt. Type 550 oder 405 pur gehen natürlich auch.

: O-Titel : Elsässer Flammkuchen mit Zwiebeln, Speck und Crème :> fraîche

Stichworte: Backen, Elsass, Hefeteig, Pikant, Zwiebel
*

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum