Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Apfel-Mango-Flan

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Apfel-Mango-Flan
Kategorien: Frucht, Süßspeise
     Menge: 1 Rezept(*)
 
      2           Äpfel  +/-
      1           Zitrone, Saft
      1       dl  Apfelsaft
      1           Esslöf. Zucker
      2           Große reife Mangos
      1     Pack. Vanillezucker
     40    Gramm  Puderzucker (1)
      5    Blatt  Gelatine
    300    Gramm  Joghurt nature
     50    Gramm  Puderzucker (2)
    150       ml  Rahm
 
============================NACH BE===================================
                  Grand Marnier
 
=================================RE===================================
                  Annemarie Wildeisen  Kochen 
                  -- 12/2006
                  Vermittelt von R.Gagnaux
 
 
(*) Ergibt 6-8 Portionen.
 Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in grobe Stücke schneiden.
Die Apfelstücke sofort mit der Hälfte des Zitronensaftes, dem Apfelsaft
und dem Zucker in eine Pfanne geben und sehr weich kochen. Dann fein
pürieren und auskühlen lassen.
 Die Mangos schälen und vom Kern schneiden. 1/3 des Fruchtfleisches in
kleine Würfelchen schneiden, dann mit dem Vanillezucker mischen und
beiseite stellen. Restliche Mango mit dem Puderzucker (1) und dem
restlichen Zitronensaft fein pürieren.
 Die Gelatine in reichlich kaltem Wasser einweichen.
 Vom Apfelpüree 200g abwägen und mit dem Joghurt, dem Puderzucker (2)
und den Mangowürfelchen mischen.
 Restliches Apfelpüree mit der Mangosauce mischen und diese nach
Belieben mit Grand Marnier parfümieren.
 Die Gelatine tropfnass in ein Pfännchen geben und bei milder Hitze
auflösen. Vom Feuer nehmen. Etwas vom Apfel-Joghurt-Creme unter die
flüssige Gelatine rühren, dann diese Mischung schnell und kräftig unter
die restliche Creme rühren. Zuletzt den steif geschlagenen Rahm
unterziehen. Die Creme in Portionenförmchen füllen. Die Flans
mindestens vier Stunden gelieren lassen.
 Vor dem Servieren die Förmchen kurz in heißes Wasser stellen, dann die
Flans auf Dessertteller stürzen und mit Sauce umgießen.
 Was man vorbereiten kann: Die Flans können gut 1 Tag im Voraus
zubereitet werden.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum