Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Doraden mit Zwiebel-Kräuter-Füllung und geschmortem Gemüse

4 Portionen

Fisch:

  • 4 Doraden (Goldbrassen)

Füllung:

  • 2 Zwiebeln
  • 4 Stängel Petersilie (oder
  • - nach Geschmack bis zu ein
  • - Bund)
  • 2 Stängel Dill
  • 4 Blätter frische Minze
  • 1 geh. TL Baharat oder eine andere
  • - Gewürzmischung (s.u.)

Fischbett:

  • 3 Zwiebeln, mittelgroß
  • 2 EL Olivenöl
  • Pfeffer
  • Oregano

Gemüse:

  • 2 EL von den ölgetränkten
  • - Zwiebeln (**)
  • 3 Zucchini, in Scheiben
  • 1 Aubergine, in Stücke
  • 2 Knoblauchzehen, gepresst
  • 2 EL Tahin (Sesampaste)
  • 1/2 Zitrone, Saft
  • 1 EL Joghurt
  • Salz
  • Pimentpulver

(*) Es eignen sich auch viele andere Fische dafür. Doraden haben festes, aromatisches Fleisch und wenig Gräten.

(**) Vom gegarten Fischbett abnehmen (bevor der Fisch darauf gelegt wird) und in eine Pfanne geben für das Gemüse.

Info: Jordanien, das westlich orientierte Königreich im nahen Osten, besteht vor allem aus Trockengebieten, aber auch einige fruchtbare Landesteile gibt es - mit Gemüse- und Obstanbau. Allerdings ist die Agrarwirtschaft rückläufig, rund 80 Prozent der Bevölkerung lebt in Städten, die Hauptstadt Amman ist eine anderthalb Millionen-Metropole. Die jordanische Küche hat viele Gemeinsamkeiten mit der palästinensischen und der syrischen. Diese Länder im ostarabischen Raum gehörten Jahrhunderte lang zum Osmanischen Reich, so erklären sich die Ähnlichkeiten dieser Rezepte mit türkischen Zubereitungsarten. Der Wüstenstaat hat nur einen Zugang zum Roten Meer, am Golf von Agadir, hier gab es früher auch viele, kleine Fischereibetriebe, doch es werden immer weniger - mittlerweile herrscht der Tourismus vor. Wie in allen arabischen Ländern, die Zugang zum Meer haben, gibt es auch in Jordanien eine Vielzahl von Zubereitungsarten für Fisch, häufig wird er gefüllt.

Fisch: Die Fische ausnehmen, entschuppen, innen und außen salzen.

Füllung: Die Zwiebeln und die Kräuter fein hacken und gründlich vermischen.

Den Fisch innen mit der Gewürzmischung bestäuben und mit der Zwiebel-Kräutermischung füllen.

Fischbett: Den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Die Zwiebeln in Stücke schneiden, auf einem Backblech verteilen, mit Olivenöl begießen, vermengen, Pfeffer und Oregano darüber streuen. Die Zwiebeln 10-15 Minuten im Backofen glasig werden lassen. Dann die Fische darauf legen, mit Alufolie bedecken und circa 15 Minuten braten lassen.

Gemüse: Die Zucchinischeiben in der Pfanne mit Zwiebeln und Knoblauch vermischen und leicht bräunen lassen, dann die Auberginenstücke dazugeben. Zwei Esslöffel Tahin mit dem Zitronensaft vermischen und einen Löffel Joghurt dazu geben, dass eine sämige Soße entsteht.

Mit Salz und Pimentpulver würzen und in der Gemüsepfanne verteilen, mit etwas Wasser verdünnen, damit das Gemüse schwimmen kann. 15-20 Minuten bei mittlerer Temperatur weich werden lassen.

Gemüse mit Reis und Fisch servieren.

Baharat: Wie bei allen Gewürz-Mischungen gibt es viele Varianten, kennzeichnend sind Pfeffer, Muskat, Nelken, Zimt und Koriander, hinzu kommen je nach Geschmack und Tradition: Kardamom, Piment, Kreuzkümmel, Chili, Lorbeerblatt, Ingwer und anderes. Die Gewürze werden meistens angeröstet und frisch gemahlen. Zusammensetzung, Qualität und Frische - das alles verleiht jeder Mischung einen eigenen Charakter, der sich auf das Gericht überträgt.

http://www.wdr5.de/fileadmin/user_upload/Sendungen/Neugier_genügt/2 008/06/Manuskripte/hi-service_e_t-dorade.pdf

Stichworte: Asien, Aubergine, Dorade, Fisch, Gefüllt, Gemüse, Hauptspeise, Jordanien, Zucchini, Zwiebel
*

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum