Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Donauwelle

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Donauwelle
Kategorien: Kirsche, Kuchen
     Menge: 1 Backblech ca. 30x40 cm
 
==============================Rührt===================================
    250    Gramm  Margarine
    250    Gramm  Zucker
    250    Gramm  Mehl
                  ½ Päckchen Backpulver
      5           Eier
     25    Gramm  Kakao
     50    Gramm  Speiseöl (Sonnenblume oder 
                  -- Raps)
 
===============================Bel====================================
                  ½ l Vanillepudding
    250    Gramm  Butter
    200    Gramm  Sahne
    250    Gramm  dunkle Kuvertüre
      1     Glas  Kirschen
 
===============================Que====================================
 
Den Pudding nach Angaben des Herstellers kochen. Etwas Zucker darüber
streuen, dann bildet sich keine Haut. Kalt stellen. Das Kakaopulver mit
dem Öl glatt rühren.
 Den Zucker mit der weichen Margarine verrühren, die Eier und nach und
nach Mehl und Backpulver dazu geben und zu einer Teigmasse in der
Küchenmaschine oder mit dem Mixer aufschlagen. Je mehr gerührt wird,
umso lockerer ist später der Kuchen!  Den Rührteig halbieren und eine
Hälfte auf einem gefetteten und mit Backpapier ausgelegtem Blech glatt
streichen.
 Die zweite Hälfte des Teigs mit der Kakaomasse verkneten und über den
anderen Teig auf dem Blech verteilen.
 Die Kirschen darüber geben und das Blech in den vorgeheizten Backofen
stellen. Ober-/Unterhitze 180 Grad, Heißluft 160 Grad für ca. 40
Minuten.
 Dann die Butter zusammen mit dem Pudding aufschlagen (den Pudding
ebenfalls schrittweise dazu geben.) Die Masse auf dem gebackenen Kuchen
verteilen.
 Die Kuvertüre klein hacken. Die Sahne unter ständigem Rühren
aufkochen, die Kuvertüre darin Schmelzen und auf Raumtemperatur
abkühlen lassen. Zum Schluss auf dem Kuchen verteilen (z.B. mit einem
Backpinsel) und die fertige Donauwelle kalt stellen.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum