Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Currywurst Sauce

1 Rezept

Zutaten

  • 3 Tassen Lauwarmes Wasser
  • 2 klein. Dosen Tomatenmark
  • 1 Pkg. Tomatenpüree (0,25l)
  • 2 EL Worcestersauce
  • 1 EL Currypulver
  • 1 TL Cayennepfeffer
  • 1 klein. Frische Chilischote
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Senf
  • 1 Sehr fein gehackte Zwiebel
  • 1 Prise Salz
  • Pfeffer nach Belieben



- die fein zerkleinerten Zwiebeln glasig anbraten - etwa 3 Tassen Wasser in einem kleinen Topf erhitzen (nicht kochen!) - das Tomatenmark zügig einrühren, wenn keine Klumpen mehr vorhanden sind - die Packung Tomatenpüree (0,25l) einrühren und Zwiebeln zugeben, danach - Olivenöl, Cayenne, Worcestersauce, zerkleinerte Chilischote, Senf einrühren - das ganze solange erhitzen, bis eine etwas "zähere" Masse wird, - mit Pfeffer und Salz abschmecken und ggf. mit Wasser verlängern - Die fertige Sauce nicht kalt werden lassen, sie muss warm über die Currywurst! Die 4-6 eingeschnittenen Currywürste (auf keinen Fall Bratwurst nehmen, das ist nur etwas für ahnungslose Berlinbesucher) sollten in bereits heißes Fett in der Pfanne gegeben werden, achten Sie darauf, das die Würste maximal bis zur Hälfte im Fett liegen, da sie ja gebraten und nicht frittiert werden sollen. Nach etwa 2 Minuten, bzw.

nach Gefühl, wenden und die Prozedur wiederholen, wenn die Currywürste schön knusprig sind, diese in mundgerechte Stücken (wir bevorzugen den diagonalen Schrägschnitt, dann sind die einzelnen Stücken grösser schneiden und mit der noch warmen (!) Currywurst- Tunke übergießen. Nach Belieben dazu noch gebratene Zwiebeln und/ oder Pommes Frites und fertig ist die Kultspeise der Nation.

Stichworte: Chilis, Curry, Fastfood, Sauce
*

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum