Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Currykohl als Beilage

MMMMM----------MEAL-MASTER Format (B&S REZEPT-WEB 1.0)
 
     Title: Currykohl als Beilage
Categories: Beilagen
     Yield: 1 Keine Angabe
 
     40 g  Margarine oder Pflanzenöl
      1 md Zwiebel
      1 ts Curry (bis doppelte Menge)
      1 kg Weißkohl
    1.5    Gemüsebrühwürfel
     10 g  Butter
      2 lg Äpfel
           - sehr gut: Boskop
    250 ml trockener Apfelwein
           - Cidre, ersatzweise 
           -Apfelsaft
           Pfeffer aus der Mühle
 
MMMMM-------------------------Nähr------------------------------------
 
MMMMM------------------------Zubere-----------------------------------
 
MMMMM------------------------Küche------------------------------------
 
  Eine Portion enthält:   : Eiweiß: 3 g : Fett: 11 g :
Kohlehydrate: 22 g : Ballaststoffe: 8 g : kJ/kcal: 900/218   Zwiebel in
feine Würfel schneiden, in Margarine oder Pflanzenöl glasig
dünsten. Curry darin wenden.
  Vom Weißkohl die äußeren Blätter und den Strunk
entfernen, in einzelne Blätter zerlegen und auch hier Strunkenden
und sehr dicke Blattrippen herausschneiden.
  Die Blätter in feine, etwa 5 cm lange Streifen schneiden. mit
den Brühwürfeln zu den Curryzwiebeln geben, wenden und einige
Minuten andünsten.
  Den Cidre nach und nach angießen und ca. 15 Minuten bei
geschlossenem Topf garen.
  In der Zwischenzeit die Äpfel schälen und blättrig
schneiden. Gegen Ende der Garzeit zur Hälfte unter das
Kohlgemüse heben und für weitere 5 Minuten mitgaren. Das
Gemüse muss leicht knackig bleiben.
  Die restlichen Apfelscheiben in gebräunter Butter dünsten
und zum Anrichten über das Gemüse geben.
  Neben der traditionell deftigen Kombination von Weißkohl
Kümmel und Speck gibt es viele Möglichkeiten, eine
Weißkohlbeilage phantasievoll zu würzen Ob Sie nun einer
mediterranen Variante mit Olivenöl, Oliven und Knoblauch den
Vorzug geben oder eine exotische Mixtur aus Weißkohl, Ingwer,
Sojasauce, etwas Zucker und Weißwein bevorzugen. Übrigens:
Alle diese Zutatenkombinationen eignen sich auch für eine knackige
Weißkohlrohkost.
  Wichtig: Alles, was säuerlich schmeckt (Äpfel, Wein u.a.),
erst zum Schluß an den Kohl geben. Saures verlängert die
Garzeit.
  Es lohnt sich, einen etwas größeren Kanzlerkopf zu kaufen,
als für ein Gericht benötigt wird. Weißkohl
läßt sich gut portionieren (halbieren, vierteln). Im
Kühlschrank, in Folie eingepackt, halten sich die einzelnen
Stücke dann bis zu 14 Tagen.
:Stichworte     : Gemüse, Kohl, P4, Vegetarisch
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
MMMMM
 
Legende:
 lg: groß
 md: mittl.
 ts: TL

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum