Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

ANITRA ALLE ARANCE - ENTE MIT ORANGEN

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: ANITRA ALLE ARANCE - ENTE MIT ORANGEN
Kategorien: Ente, Geflügel, Italien, Orange, P4, Toskana
     Menge: 4 Personen
 
      1           küchenfertig ausgenommene 
                  -- Ente mit ihrer Leber
      1           Orangen
      1  Stängel  Salbei
                  Salz, Pfeffer
      5     Essl. Olivenöl
    1/4      Ltr. kräftiger Hühnerfond, ca.
      1     Glas  Vin Santo
 
===============================Que====================================
 
Eine geviertelte Orange und die Salbeistängel in den Entenbauch
stopfen. Die Ente außen kräftig mit Salz und Pfeffer einreiben und mit
Küchenzwirn zusammenbinden (dressieren). In eine passende Bratenreine
setzen, mit dem Öl übergießen. Im 250 Grad heißen Ofen zunächst 20
Minuten braten. Dann die Hitze auf 170 Grad herunterschalten. Die Ente
noch weitere 80 Minuten braten, dabei häufig mit ihrem Saft begießen.
Das ist wichtig, damit die Ente durch und durch saftig und zart wird.
 Die fertige Ente auf einem Stück Alufolie oder einer feuerfesten
Platte im ausgeschalteten Ofen warm stellen. Den Bratensatz mit etwas
Fond loskochen. Sehr gründlich entfetten. Zusammen mit dem restlichen
Fond in einen passenden Topf gießen. Von den restlichen Orangen die
Haut hauchdünn abschälen und in feine Streifchen (Zesten) schneiden.
Für ein paar Sekunden in kochendes Wasser werfen, sofort abgießen und
eiskalt abschrecken. Das mildert die Bitterkeit, bewahrt aber das
Orangenaroma. Die Orangen auspressen. Ihren Saft sowie die blanchierten
Zesten und den Wein in den Topf geben. Einkochen, bis die Sauce cremig
genug ist. Zum Schluss die feinpürierte Entenleber hineinrühren.
Behutsam erhitzen, bis sie der Sauce die nötige Bindung gibt, aber
nicht mehr kochen, damit die Sauce nicht ausflockt. Durch ein Sieb
streichen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Getrennt zur Ente
servieren.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum