Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Crostini mit Leber

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Crostini mit Leber
Kategorien: ???
     Menge: 1 Rezept
 
    400    Gramm  Topfrische Kaninchenleber 
                  -- (beim Metzger
                  - vorbestellen)
      4           Dünne Scheiben Bacon
      1    klein. Zwiebel
      1           Knoblauchzehe
      3           Sardellenfilets in Öl 
                  -- (evtl. mehr)
      1    klein. Gläschen Kapern
      5     Essl. Gemüsebrühe (evtl. mehr)
                  Schwarzer Pfeffer aus der 
                  -- Mühle
           Etwas  Zitronensaft
      1     Bund  Glatte Petersilie
      1           Ciabatta (italienisches 
                  -- Weißbrot)
      3     Essl. Olivenöl extra vergine
 
===============================Que====================================
 
Sardellenfilets und Kapern kalt abspülen, sehr fein hacken.
Petersilie waschen, trocknen, fein hacken. Bacon, Zwiebel und Knoblauch
ebenfalls sehr fein hacken.
 Leber waschen und putzen. Speck, Zwiebel und Knoblauch in 2 EL
Olivenöl hellbraun andünsten, Leber dazu geben und sautieren, bis die
Leber halb gar ist. Die Leber herausnehmen, fein hacken und mit den
gehackten Sardellen und Kapern zurück in die Pfanne geben.
 Backofen auf 70 Grad vorheizen.
 Etwa 2 Minuten sanft weiter braten und alles dabei gut verrühren.
Pfanne vom Herd nehmen. Mit der erhitzten Gemüsebrühe zu einer
Leberpaste glatt rühren, mit Pfeffer und etwas Zitronensaft
abschmecken, zuletzt die gehackte Petersilie unterrühren. Im
vorgeheizten Backofen warm stellen.
 Ciabatta in Scheiben schneiden. Die Brotscheiben in einer
beschichteten Pfanne mit ganz wenig Olivenöl beidseitig kurz anrösten
(innen weich, außen knusprig), großzügig mit der Lebermasse bestreichen
und sofort servieren.
 Dazu:  Mit einem gemischten Salat vorweg wird ein kleines Abendessen
daraus.
 Getränkeempfehlung:  Ein roter Chianti classico aus Italien mit dem
"Gallo nero" (Schwarzer Hahn) auf dem Flaschenhals - ein sehr gutes
Anbaugebiet in der Toscana.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum