Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Crêpes mit Spargel

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Crêpes mit Spargel
Kategorien: Buchweizen, Crêpe, Herzhaft, Mai, Mehlspeise, Pikant
     Menge: 4 -6 Personen
 
      1           Portion Crêpes de sanasin, 
                  -- nach Grundrezept
      1     Bund  weißer Spargel (ca. 500g), 
                  -- geschält
 
=================================Su===================================
      1      Ltr. Wasser
      1     Essl. Salz
      1    Prise  Zucker
      1     Teel. Margarine oder Butter
 
================================Sau===================================
      1     Essl. Margarine oder Butter
      1           Zwiebel, gehackt
     50    Gramm  Rohschinkentranchen, 
                  -- halbiert,
                  in 2 mm breiten Streifchen
      1       dl  Weißwein
      1     Essl. Senf
      1           saurer Halbrahm (180g)
      1     Essl. frisches oder
    1/2     Essl. getrocknetes Basilikum, 
                  -- gehackt
                  Streuwürze
                  Pfeffer
 
===============================Que====================================
 
Den Crêpes-Teig herstellen.
 Für den Sud Wasser mit Salz, Zucker und Margarine oder Butter
aufkochen, die gerüsteten Spargeln beigeben und während 20-30 Minuten
knapp gar kochen.
 Inzwischen für die Sauce die Zwiebeln in der warmen Margarine oder
Butter andämpfen, Rohschinken mitdämpfen, mit dem Weißwein ablöschen
und die Flüssigkeit auf 2 El einkochen. Die restlichen Zutaten
beigeben, unter Rühren aufkochen und abschmecken, zur Seite stellen.
 Die Spargeln abtropfen und etwas auskühlen lassen, in 1-2 cm lange
Stücke schneiden. In die Sauce geben.
 Die Crêpes backen, dabei die bereits gebackenen zugedeckt warm
stellen. Dann mit dem nochmals erwärmten Spargelgemüse füllen.
 Tipp: Den Spargelsud abgesiebt für Suppen verwenden.
 Dieses Rezept ist als Hauptgericht für 4-6 Personen berechnet. Als
Vorspeise reicht die halbe Menge.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum