Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Clafoutis - Kirschauflauf

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Clafoutis - Kirschauflauf
Kategorien: Auflauf, Dessert, Kirsche, P6
     Menge: 6 Personen
 
    500    Gramm  reife Kirschen
    125    Gramm  Puderzucker
     30       ml  Kirschwasser
      2           Eier
    100    Gramm  Sahne
    100       ml  Milch
      4           Butterkekse (evtl. mehr)
      2     Essl. Hagelzucker, evtl. (evtl. 
                  -- mehr)
 
===============================Que====================================
 
Die Kirschen sollen fast schwarz und schön süß sein. Sie werden
entsteint und auf eine Platte gelegt. 25 Gramm vom Puderzucker und die
Hälfte vom Kirschwasser (ein sehr gutes, natürliches!) darüber geben.
Die Platte mit den Kirschen bei 220 Grad (Umluft 200 Grad, Gas Stufe 5)
in den vorgeheizten Backofen stellen. Die Kirschen ziehen so Saft und
können ausdünsten.
 Etwa fünf Minuten im Ofen lassen und die Kirschen dann in einem feinen
Sieb abtropfen lassen. Den feinen Saft auffangen, weil er anschließend
als Soße serviert wird. Den Backofen nun auf 180 Grad (Umluft 160 Grad,
Gas Stufe 3) abkühlen lassen. Die großen Eier ein bis zwei Minuten mit
den Quirlen des Handrührers schlagen, den restlichen Puderzucker hinein
geben und weiter schlagen, bis die Masse schaumig wird. Das dauert
ungefähr zwei Minuten.
 Die Sahne, die Milch und das restliche Kirschwasser unterrühren und
die Ei-Masse beiseite stellen. Die abgekühlten Kirschen auf eine Platte
legen und in den zerbröckelten Butterkeksen hin- und herrollen, bis sie
alle schön paniert sind. Die Kirschen dann in eine gut gebutterte
Auflaufform von 28 cm Durchmesser geben. Die schaumige Eiermasse darauf
gießen und die Form in den Backofen stellen.
 Insgesamt muss der Clafoutis etwa 35 bis 40 Minuten backen. Die
Ei-Masse muss stocken und obendrauf schön gold braun werden. Den
Kirschauflauf aus dem Ofen nehmen und in der Auflaufform abkühlen
lassen, am besten auf einem Gitterrost. Er kann schon lauwarm gegessen
werden. Aber noch besser ist, wenn man ihn abkühlen lässt, großzügig
mit Hagelzucker bestreut und ihn eine Minute unter dem Backofengrill
karamellisieren lässt. Dazu gibt's dann halbsteif geschlagene Sahne und
den Kirschsaft.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum