Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Clafoutis - Kirschauflauf

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Clafoutis - Kirschauflauf
Kategorien: Auflauf, Dessert, Frankreich, Kirsche, Kuchen
     Menge: 6 Servings
 
    650    Gramm  Wildkirschen; oder kleine 
                  -- schwarze Kirschen
     30    Gramm  Butter zum Einfetten
     45    Gramm  Butter
    125    Gramm  Mehl; davon
      2     Essl. Mehl für die Form
      4           Eier
     90    Gramm  Zucker
    1/4      Ltr. Milch
                  Puderzucker
 
===============================Que====================================
 
Jedes Dorf im Limousin ist stolz auf sein eigenes Clafoutis-Rezept,
obwohl die Zubereitungsarten sich nicht wesentlich voneinander
unterscheiden. Dieser Kirschauflauf wird auch in der Auvergne
zubereitet. Er heißt dort "milliard" oder "millard". Ideal für die
Zubereitung von clafoutis sind die winzigen Wildkirschen. Falls man sie
nicht bekommen kann, tun's auch kleine schwarze Kirschen. Man sollte
sie nicht entsteinen - es ist also ratsam, die Gäste auf die Gefahr für
ihre Zähne hinzuweisen -, weil die Steine dem Gericht ein besonderes
Aroma geben.
 Den Backofen auf 190oC vorheizen. Die Kirschen waschen, die Stiele
abzupfen, aber nicht entsteinen. Eine flache ofenfeste Porzellanform,
die groß genug ist, die Kirschen in einer Lage aufzunehmen, mit der
Butter einfetten. Mehl darüberstreuen und die Form gleichmäßig drehen,
damit sie gleichmäßig mit Mehl überzogen ist, dann das überschüssige
Mehl wegschütten. Die restliche Butter in einem kleinen Topf zerlassen
und abkühlen lassen. Das restliche Mehl, die Eier und den Zucker in
eine Rührschüssel geben, die zerlassenen Butter zugießen und alles
gründlich miteinander verrühren. Die Milch erwärmen und langsam unter
ständigem Rühren einarbeiten, bis der Teig glatt und ohne Klumpen ist.
Die Kirschen in der Form auslegen, den Teig gleichmäßig darüber
verteilen und 45 Minuten, bzw. bis der Auflauf goldbraun ist, backen.
Nach Wunsch mit Puderzucker bestäuben. Clafoutis schmeckt am besten
lauwarm, obwohl man ihn auch kalt essen kann. Er wird in der Form
serviert.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum